StartseiteRegionalRegion AllgäuWangenTTC Wangen II feiert zwei Siege

Wangen

TTC Wangen II feiert zwei Siege

Wangen / Lesedauer: 3 min

Sowohl beim SVW Weingarten II als auch gegen die TSG Leutkirch mussten Wangens Tischtennisspieler in der Bezirksliga hart und lange kämpfen.
Veröffentlicht:06.12.2023, 20:00

Von:
Artikel teilen:

Die Tischtennisspieler des TTC Wangen II können auf einen erfolgreichen Vorrundenabschluss zurückblicken. Sowohl beim SVW Weingarten II als auch im Allgäuer Derby gegen die TSG Leutkirch II siegte die zweite Mannschaft des TTC. In der Bezirksliga stehen die Wangener damit im Mittelfeld.

SVW Weingarten II - TTC Wangen II 5:9. - Nach der 2:1-Führung in den Eingangsdoppeln gab es eine Punkteteilung im Spitzenpaarkreuz: Gegen Weingartens Spitzenspieler Illia Rohalskyi konnte Manfred Gelle beim 0:3 nicht mithalten. Besser machte es Frank Bächstädt, der Yingping He mit 3:1 bezwang. Souveräne Siege gab es laut Mitteilung für die Wangener Markus Rossbach-Hitzeroth (gegen Moritz Tolksdorf) und Karl Vochezer (gegen Klaus Meyer). Im unteren Paarkreuz gewann zudem Reinhard Harnoß in fünf Sätzen gegen David Bockstahler. Nach der 2:3-Niederlage von Klaus-Peter Frantz gegen Alexandru-Cristian Stefanoiu hieß es 6:3 für Wangen.

Das Duell der Spitzenspieler entschied Rohalskyi mit 3:2 gegen Bächstädt für sich. Kurios war der Vergleich zwischen Gelle und He. Nach zwei verlorenen Sätzen kam der Wangener immer besser ins Spiel und führte im Entscheidungssatz mit 9:1, machte dann aber keinen Punkt mehr und verlor mit 9:11. Recht schnell besiegelt war der 3:0-Sieg von Vochezer gegen Tolksdorf. Rossbach-Hitzeroth war gegen Meyer in Bedrängnis, siegte aber mit taktisch klugem Spiel 3:2. Frantz holte gegen Bockstahler nach fast vier Stunden den 9:5-Erfolg für den TTC.

TTC Wangen II - TSG Leutkirch II 9:7. - Ebenfalls fast vier Stunden dauerte das Derby in der Prassberg-Halle. Groß war natürlich die Freude der Wangener über den 9:7-Sieg. Der Grundstein wurde mit zwei Siegen in den Eingangsdoppeln gelegt. Lediglich Bächstädt/Gelle hatten beim 0:3 gegen Motz/Motz kaum eine Chance. Nur einen Satz verlor Bächstädt gegen Thomas Motz. Eindeutig verlief das Match von Gelle, das er mit 0:3 gegen Felix Berres verlor. Vochezer fand von Anfang an die richtige Taktik beim 11:7, 11:6, 11:2 gegen Andreas Peter. Rossbach-Hitzeroth verpasste jedoch Punkte und verlor mit 1:3 gegen Dennis Frick.

Ganz knapp war es zwischen Frantz und Roman Herz. Mit 12:10 im Entscheidungssatz holte der Wangener einen wichtigen Punkt für den TTC. Chancenlos war dagegen Harnoß beim 0:3 gegen Christoph Motz. Beim Stand von 5:4 für den TTC ging es ins Spitzenspiel: Bächstädt musste Berres nach drei verlorenen Sätzen gratulieren, doch Gelle trumpfte mit sehenswerten Ballwechseln gegen Thomas Motz auf und war in vier Sätzen erfolgreich.

Mit 3:1 siegte auch Vochezer gegen Frick. Gut gekämpft, aber verloren hieß es für Rossbach-Hitzeroth gegen Peter (1:3). Nach fünf engen Sätzen musste Frantz dem Leutkircher Christoph Motz gratulieren. Der Zwischenstand lautete 7:7. Anschließend holte Harnoß beim 3:0 gegen Herz den wichtigen achten Punkt für Wangen. Im abschließenden Schlussdoppel ging es um alles. Wieder war es extrem spannend - Bächstädt/Gelle siegten mit 3:2 gegen Berres/Herz.

Senioren-Bezirksklasse: TTC Wangen - SV Deuchelried 6:0. - Allein das Satzergebnis drückte die Überlegenheit in dieser Begegnung aus: 18:3 hieß es da für Wangens Senioren.