Projekterfahrung

Landesgartenschau schreibt Kunst-Wettbewerb aus

Wangen / Lesedauer: 1 min

Landesgartenschau schreibt Kunst-Wettbewerb aus
Veröffentlicht:29.07.2022, 14:57

Von:
Artikel teilen:

Kunst ist Teil jeder Landesgartenschau. Das soll auch in Wangen im Allgäu 2024 nicht anders sein. Deshalb schreibt die Landesgartenschau GmbH einen Wettbewerb aus, bei dem sich professionelle Künstlerinnen und Künstler mit Projekterfahrung bewerben können. Das teilt die Stadtverwaltung Wangen in einem Schreiben mit.

Gefragt sind skulpturale Kunst, Installationen, Landart oder Aktionskunst, die das Gesamtkonzept ergänzenden sollen. „Das Gelände der Landesgartenschau 2024 eignet sich als Kulisse für künstlerische Arbeiten besonders gut“, heißt es im Exposé.

Thematisch sollten die Arbeiten einen Bezug zur Argen, dem Allgäu, der Stadt Wangen, der Parkanlage, der ERBA oder zur gärtnerischen Ausstellung aufzeigen und mit ihrer jeweiligen Umgebung in einen spannenden Dialog treten. Einreichen können die Kunstschaffenden ihre Ideen mit Modellen, Bildern, Mustern, Fotos, Skizzen und anderem.

Fachlich begleiten wird den Wettbewerb ein von der Landesgartenschau GmbH gegründeter Kunstbeirat. Ihm gehören Mitglieder des Galeriekreises der Stadt Wangen, der Landschaftsarchitekt des Landesgartenschaugeländes Axel Lohrer sowie Michael Maurer, Leiter von Schloss Achberg und stellvertretender Leiter Kulturhäuser des Landkreises Ravensburg, an. Der Kunstbeirat arbeitet eine Empfehlung aus, die als Basis für die Auftragsvergabe durch den Aufsichtsrat dienen wird.