Fachklinik

Fachkliniken Wangen sind nun Akademisches Lehrkrankenhaus

Wangen / Lesedauer: 2 min

Kooperation für Medizinstudierende der Ludwig-Maximilians-Universität München ins Leben gerufen
Veröffentlicht:07.12.2022, 08:00

Von:
Artikel teilen:

Die Pädiatrische Klinik für Pneumologie und Allergologie am Campus der Fachkliniken Wangen wurde Ende November als akademisches Lehrkrankenhaus für Medizinstudierende der Ludwig-Maximilians-Universität München anerkannt. Damit ist sie nun Ausbildungsstätte für angehende Mediziner, berichtet der Träger, die Waldburg-Zeil-Kliniken .

„Anerkennung unserer medizinischen Arbeit“

„Für uns ist das eine große Anerkennung unserer medizinischen Arbeit für unsere kleinen und größeren Patienten“, wird Klinikdirektir Quirin Schlott in einer Mitteilung zitiert. Chefarzt Prof. Josef Rosenecker ergänzt: „Für Wangen ist es eine weitere Aufwertung als Uniklinik ,auf dem Lande’ und als Ort der studentischen Qualifizierung. Denn wir sind seit vielen Jahrzehnten ein Ort der universitären Hochleistungsmedizin und der fachärztlichen Ausbildung.“

Schon bald kommen nächstes Jahr die ersten Studenten: Sie werden ihr praktisches Jahr in der Kinderklinik mit den Schwerpunkten Allergologie, Neurodermitis, Asthma, Mukoviszidose und Lungenprobleme nach Frühgeburt absolvieren. Hier finden Kinder und Jugendliche sowohl stationär nach Überweisung durch den Facharzt und ambulant, zum Beispiel zur Abklärung von Nahrungsunverträglichkeiten oder Atemwegsproblemen, Unterstützung, so Waldburg-Zeil.

Vier Plätze stehen ab sofort zur Verfügung

Angehenden Ärzten stehen vier Plätze ab sofort zur Verfügung. Rosenecker forscht und lehrt laut Mitteilung seit vielen Jahren am Haunerschen Kinderspital München . Ihm sei es wichtig, dem medizinischen Nachwuchs neben der Theorie auch praktisches Handwerkszeug mitzugeben. „Mit der Anerkennung als Lehrkrankenhaus können wir in Wangen unseren Beitrag dazu leisten, dass die medizinische Versorgungen von kleinen und größeren Patienten auch künftig gesichert ist“, betont der Chefarzt.

Klinikdirektor Quirin Schlott, der selbst von München in die Allgäustadt gekommen war, sieht noch einen weiteren Vorteil in der Zusammenarbeit: „Vielleicht entscheidet sich der eine oder andere Studierende, auch künftig sein Berufsleben etwas weiter weg von den großen Metropolen zu planen. Wir brauchen auf den Lande gute Mediziner.“

850 Beschäftigte in Wangen

850 Mitarbeitende kümmern sich nach Unternehmensangaben seit mehr als neun Jahrzehnten in den Waldburg-Zeil-Fachkliniken um Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit neurologischen, pneumologischen, allergologischen und psychosomatischen Erkrankungen. Patienten kommen ambulant, stationär sowie zur Reha in das Haus.

Mit seinem zertifizierten Weaning-Zentrum, dem Lungenzentrum Süd-West sowie dem zertifizierten thoraxchirurgischen und dem zertifizierten Lungenkrebszentrum sowie einem Schwerpunkt Mukoviszidose sehen die Fachkliniken Wangen laut Mitteilung bei sich Universitätsmedizin „auf dem Land“ als gegeben an. Seit vielen Jahren wird in Wangen der medizinische Facharzt-Nachwuchs ausgebildet.