Meine Heimat

Spaghetti-Tag in der evangelischen Kirche

qLeutkirch / Lesedauer: 2min

„Einige Besucher haben zum ersten Mal in ihrem Leben eine Kirche betreten“
Veröffentlicht:25.01.2023, 11:41
Artikel teilen:

Am 19. Januar fand im Rahmen des Projektes „Herzenswärme“ der übliche Spaghetti-Donnerstag nicht wie gewohnt im Jugendhaus, sondern in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche statt. Das Jugendhaus-Team kochte dazu im Jugendhaus vor und fuhr dann die 10 Kilogramm Spaghetti mitsamt Soße zur Ausgabe in die Kirche.

Das gesamte Organisations-Team war gespannt auf diesen Tag und vor allem wie das Spaghetti-Essen von den Jugendlichen in der Kirche angenommen wird. Kurz nach 12 Uhr trudelten dann auch schon die ersten Gäste ein und holten sich die kostenlose Portion Spaghetti, die von den zwei Jugendhaus-Mitarbeitern Michael Stelzmüller und Dietmar Müller serviert wurde, ab. Nach knapp zwei Stunden ging dann auch schon der letzte servierte Spaghetti-Teller über die Theke. Bei anschließender und gemütlicher Runde wurde dann über diese gelungene Aktion resümiert.

Sehr überrascht war das Team über die Anzahl der jungen und älteren Menschen, die sich eingefunden haben um diesen speziellen Spaghetti-Tag in der Kirche zu genießen. „Schön war es zu sehen, wie Alt und Jung sich an einen gemeinsamen Tisch gesellt, interessante Gespräche entstehen und man sich gegenseitig näher kennenlernt“, so Jugendhaus-Leiter Dietmar Müller nach getaner Arbeit. Auch Jugendhaus-Mitarbeiter Michael Stelzmüller ergänzte noch, „Einige Besucher haben zum ersten Mal in ihrem Leben eine Kirche betreten, das finde ich sehr spannend“.

Trotzdem haben ein paar Jugendliche tatsächlich gefehlt, die sich donnerstags immer beim Spaghetti-Tag im Jugendhaus einfinden. Aufgrund dessen war die Überlegung, dass bei der nächsten Runde kommenden Donnerstag, bei diesem wieder alle Leutkircher Bürger und Bürgerinnen recht herzlich ab 12 Uhr zum Spaghetti-Essen in die Kirche eingeladen sind, die Räumlichkeit noch gemütlicher und attraktiver mit Sofas und Kicker ausgestattet wird um es noch ansprechender für junge Menschen zu präsentieren.

Auch ist noch geplant, dass das Jugendhaus-Team die bisherige Gestaltungs-Aktion mit ukrainischen Kindern am Donnerstagnachmittag in der evangelischen Kirche durchführt. Diese und weitere Aktionen rund um das Projekt „Herzenswärme“ werden nach und nach auf unterschiedliche Kanäle veröffentlicht. Ein voller Erfolg waren im Übrigen auch der Dienstag mit der Einstimmung der feen-Harfen und die Butterbrezel sowie der Mittwoch mit dem Bewegungs-Impuls von Annette Amann, dem Mittagstisch mit Möhrchen & Co und den anschließenden gemeinsamen Aktionen.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.