Gegenverkehr

Ausgewichen, um Kollision zu verhindern

Argenbühl / Lesedauer: 1 min

Ausgewichen, um Kollision zu verhindern
Veröffentlicht:31.05.2016, 15:25
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Wegen eines gefährlichen Überholmanövers des Gegenverkehrs musste ein 59-jähriger Mitsubishi-Fahrer am Montagvormittag gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße 12 zwischen Eglofstal und der Abzweigung Steinegaden in den Straßengraben ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dies berichtet die Polizei.

Der 59-Jährige bog zuvor von Steinegaden kommend nach links auf die B 12 in Richtung Wangen ab, als aus der Gegenrichtung ein unbekannter PKW-Fahrer einen LKW überholte. Beide Fahrzeuge fuhren ohne anzuhalten in Richtung Isny weiter. Durch das Ausweichmanöver wurde der Mitsubishi auf der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt, berichtet die Polizei. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 25000 Euro.

Zeugen , die im betreffenden Zeitraum auf der Strecke unterwegs waren oder sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Wangen unter der Telefonnummer 07522/9840.