StartseiteRegionalRegion AllgäuMemmingenKrankgemeldete Schüler im Urlaubsflieger - das droht nun den Eltern

Verstoß gegen Schulpflicht

Krankgemeldete Schüler im Urlaubsflieger - das droht nun den Eltern

Memmingen / Lesedauer: 1 min

Bei mehreren Flügen am Flughafen Memmingen wurden schulpflichtige Kinder angetroffen. Bei zwei Jungen wurden bereits Fehltage auf absolutem Rekordniveau festgestellt.
Veröffentlicht:03.02.2024, 12:10

Artikel teilen:

Bei mehreren Flügen sind am Flughafen Memmingen schulpflichtige Kinder angetroffen worden, obwohl keine Ferien sind.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren alle Kinder am Freitag in den jeweiligen Schulen krankgemeldet.

Bei zwei Kindern, rumänischen Jungen im Alter von sieben und elf Jahren, wurden darüber hinaus für dieses Schuljahr bereits 26 und 30 Fehltage festgestellt.

In allen Fällen werden die Schulbehörden informiert und die Eltern angezeigt, wie es hieß.

Verstöße gegen die Schulpflicht können je nach Häufigkeit mit Bußgeldern von bis zu mehreren hundert Euro geahndet werden.

Darum geht es bei der Schulpflicht
Gut zu wissen

Darum geht es bei der Schulpflicht

Die Schulpflicht in Deutschland ist eine gesetzliche Verpflichtung, die sicherstellt, dass Kinder und Jugendliche eine bestimmte Zeit lang eine Schule besuchen müssen. Sie ist in den Schulgesetzen der einzelnen Bundesländer festgelegt und gilt in der Regel für alle Kinder im entsprechenden Alter, unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Wohnort. Die Schulpflicht beginnt üblicherweise mit dem Beginn des Schuljahres, in dem das Kind sechs Jahre alt wird, und dauert in der Regel neun bis zehn Jahre. In einigen Bundesländern kann die Schulpflicht bis zum vollendeten 18. Lebensjahr andauern.

Text erstellt mit KI.