Meisterschaftskampf

FC Memmingen testet gegen den FC Wangen

Memmingen / Lesedauer: 1 min

Der FC Memmingen hat seinen Vorbereitungsplan veröffentlicht. Es stehen fünf Testspiele an, unter anderem duelliert sich der Fußball-Bayernligist mit dem FC Wangen.
Veröffentlicht:12.01.2023, 10:58

Von:
Artikel teilen:

Für den Fußball-Bayernligisten FC Memmingen beginnt am 23. Januar die Vorbereitung auf die restliche Saison. Innerhalb von sechs Wochen will Cheftrainer Stephan Baierl seiner Mannschaft laut Mitteilung den nötigen Schliff für den Meisterschaftskampf verleihen. 13 Spieltage sind ab März noch auszutragen. Vorne liegt, vermeintlich souverän, der SV Schalding-Heining mit acht Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Memmingen. Um diesen zweiten Platz, der zu den Aufstiegsspielen zur Regionalliga berechtigt, gibt es noch ein heftiges Gerangel. Zwischen Platz zwei und fünf liegt nur ein Punkt.

FC Memmingen beantragt Regionalliga-Lizenz

Der FCM wird eine Lizenz für die Regionalliga und wird die entsprechenden Unterlagen beim Bayerischen Fußballverband einreichen. In der Vorbereitung stehen wöchentlich fünf Einheiten mit Training und Spielen an. In den Testbegegnungen geht es für die Memminger zum Verbandsligisten FC Wangen (28. Januar, 13 Uhr), zum FC Kempten (31. Januar, 19 Uhr in Dietmannsried), zum FV Biberach (4. Februar, 13 Uhr), gegen den SSV Ehingen-Süd (11. Februar, 13 Uhr) und zu den Sportfreunden Dorfmerkingen (18. Februar, 13 Uhr). Das erste Bayernliga-Heimspiel steht am Samstag, 4. März, gegen Türkspor Augsburg an.

Nicht mehr dabei ist Yannick Maurer. Wie der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt mitteilt, wurde der Vertrag mit dem 24-jährigen Mittelfeldspieler im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Maurer absolvierte 19 Bayernliga-Einsätze.