Schmerz

Radrennen sind Schmerzen

Leutkirch / Lesedauer: 1 min

Radrennen sind Schmerzen
Veröffentlicht:17.08.2011, 17:50
Aktualisiert:25.10.2019, 16:00

Von:
Artikel teilen:

Frederik Zierke bezeichnet sich selbst als Extremist. „Ich reize manche Dinge gerne aus und gehe an meine Grenzen“, sagt er. Der 43-Jährige ist passionierter Radsportler, hat morgens schon seine Sportbekleidung an und kann es kaum erwarten, mit seinem rund 9000 Euro teuren Mountainbike durch die Natur zu fahren.

Erst seit ungefähr zwei Monaten lebt und arbeitet der ehemalige Frankfurter in Leutkirch. Und es dauerte nicht lang, bis Zierke erkannt hatte, welche Vorzüge das Allgäu vor dem Rhein-Main-Gebiet hat – jedenfalls, wenn man Mountainbiker ist. „Die Gegend hier ist ideal. Ich fahre manchmal Kilometer um Kilometer, ohne auch nur einen Menschen zu treffen“, sagt er.

Doch nur jeden Tag durch die Natur zu radeln (er fährt immerhin täglich oft bis zu 80 Kilometer unter der Woche, am Wochenende deutlich mehr) ist dem gebürtigen Holländer dann doch nicht extrem genug. Deshalb fährt er schon seit Jahren Rennen und misst sich mit anderen Mountainbiker. In Zukunft will er seine Grenzerfahrungen auf dem Rad mit zwei Freunden erleben.

Deshalb gründete er vor rund zwei Wochen das Team TBB. „Wir sind allerdings kein Profi-Team und nicht auf Siege aus. Wir sind ambitionierte Hobby-Sportler. In unserem Alter wird man kein Profi mehr“, sagt er.