StartseiteRegionalRegion AllgäuLeutkirchMit Clowns, Hörnern und Trompeten

Leutkirch

Mit Clowns, Hörnern und Trompeten

Leutkirch / Lesedauer: 2 min

Jeweils ein Konzert pro Monat präsentieren die Allgäukonzerte mit ihrem Leiter Christian Segmehl zwischen März und Mai. Im Mittelpunkt stehen dabei Zirkus, Clown und Stars der Blechbläser.
Veröffentlicht:13.02.2024, 09:58

Von:
Artikel teilen:

Jeweils ein Konzert pro Monat präsentieren die Allgäukonzerte mit ihrem Leiter Christian Segmehl zwischen März und Mai. Im Mittelpunkt stehen dabei Zirkus, Clown und Stars der Blechbläser.

Am Dienstag, 19. März, um 20 Uhr findet auf dem Schulgelände in Wuchzenhofen ein Clownkonzert im Zirkuszelt statt. Die Grund- und Werkrealschule organisiert für ihre Schüler eine Woche lang ein Zirkusprojekt. Dies hat Christian Segmehl zum Anlass genommen, ein Konzert in einer außergewöhnlichen Zirkusatmosphäre auf die Beine zu stellen. Inmitten der Manage präsentieren sich ein Saxophon und ein großer Konzertflügel und jonglieren mit Tönen, Klängen und Rhythmen. Saxophonist Segmehl engagierte hierfür den Münchener Pianisten Paul Rivinius, um mit ihm zusammen zirkusreif effektvolle Tonakrobatik und jede Menge klingende Späße dem Publikum darzubieten. Wie es sich für einen richtigen Zirkus gehört, darf natürlich ein Clown nicht fehlen. Der einzigartige Clown Pompo aus Österreich ummalt die Musik mit unnachahmlicher Freude, Verrücktheit und Eleganz und fasziniert dabei „die Großen“ und „die Kleinen“. Für alle Familien gibt es bis zu 50 Prozent ermäßigte Tickets.

In die Kirche St. Georg in Isny kommen am Sonntag, 14. April, um 18 Uhr die Munich Opera Horns. Die acht Hornisten der Bayerischen Staatsoper vermögen es mit Sicherheit in der Intonation, Sauberkeit und Klarheit in den Harmonien, Homogenität und weitgespanntem Artikulationsspektrum und Kraft einen Klang zu kreieren, der vom absoluten Geheimnisvollen über verwunschenen Zauber bis hinzu absoluter Spielfreude das Publikum in seinen Bann zieht.

Mit Reinhold Friedrich kommt beim dritten Allgäukonzert ein Weltstar der Trompete nach Leutkirch. In der Festhalle tritt er gemeinsam mit seiner Frau und Pianistin Eriko Takezawa am Donnerstag, 2. Mai, um 20 Uhr auf. Christian Segmehl wurde als Musikstudent durch CDs auf Reinhold Friedrich aufmerksam und ist seither von seinem Spiel auf der Trompete vollkommen begeistert. Persönlich lernten sich die zwei Musiker kennen, indem Segmehl bei Zimmermanns Trompetenkonzert im Orchester spielte, bei dem Friedrich Solist war. So ist es für Segmehl zum einen eine Freude, dass er Reinhold Friedrich und Eriko Takezawa für seine Allgäukonzerte gewinnen konnte und zum anderen eine große Ehre, dass er bei dem Konzert in der Festhalle gemeinsam mit den beiden auf der Bühne spielen wird. Ein Trompeten-Rezital ist deshalb äußerst selten zu hören, da es für einen Trompeter ausgesprochen fördernd und anspruchsvoll ist.


Tickets [email protected]