Sprintdistanz

Sigrid Mutscheller gewinnt Triathlon in Ottobeuren

Isny / Lesedauer: 1 min

Vierter Sieg in Folge für die Athletin der SG Niederwangen – Mario Biggel auf Platz sechs
Veröffentlicht:29.06.2022, 18:41
Aktualisiert:29.06.2022, 18:42

Von:
Artikel teilen:

Sigrid Mutscheller und Mario Biggel sind beim 31. Unterallgäuer Triathlon in Ottobeuren am Start gewesen. Mutscheller nahm an der olympischen Distanz teil, Biggel an der Sprintdistanz. Die Isnyerin, die für die SG Niederwangen startet, gewann den Triathlonklassiker bereits zum vierten Mal in Folge.

Für die olympische Distanz von 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und einem 10 Kilometerlauf benötigte Mutscheller bei sehr gutem Triathlonwetter 2:16,35 Stunden und lag damit über zehn Minuten vor der zweitplatzierten Frau. Grundlage für den ungefährdeten Sieg war die mit Abstand schnellste Radzeit. Auf der anspruchsvollen Strecke rund um Ottobeuren konnte sich Mutscheller, die als dritte Frau aus dem Wasser gekommen war, schnell an die Spitze setzen und baute den Vorsprung kontinuierlich bis ins Ziel aus.

Mario Biggel ging mit 200 weiteren Teilnehmern über die Sprintdistanz an den Start. Nach dem Schwimmen über 400 Meter im Baggersee Attenhausen bei Sontheim wurde auf der knapp 20 Kilometer langen hügeligen und mit zwei steilen Aufstiegen versehenen Radstrecke, ins Stadion nach Ottobeuren geradelt. Dort ging es in der zweiten Wechselzone zum Laufen auf die gut 5 Kilometer ange Strecke und ergab im Ziel schließlich einen sechsten Gesamtrang und den Sieg in der AK45.