Brautradition

Betriebsbesuch bei der Isnyer Brauerei Stolz

Isny / Lesedauer: 1 min

Betriebsbesuch bei der Isnyer Brauerei Stolz
Veröffentlicht:21.12.2021, 18:11
Aktualisiert:27.12.2021, 18:11

Von:
Artikel teilen:

Die Familie Stolz kann auf eine lange Brautradition zurückblicken: Gegründet im Jahr 1919 wird die Isnyer Brauerei nun bereits in vierter Generation geführt. Bei einem Betriebsbesuch der Brauerei, die mit rund 8000 Hektolitern Bierausstoß im Jahr zu den kleineren Betrieben in Baden-Württemberg gehört, erkundigten sich der Landtagsabgeordnete Raimund Haser ( CDU ) sowie Bürgermeister Rainer Magenreuter laut einer entsprechenden Pressemitteilung nun, wie das familiengeführte Unternehmen die Corona-Krise meistert.

„Nach dem zweiten Lockdown in diesem Jahr erholte sich die Gastronomie recht schnell, was sicher mit den vielfältigen Tourismusangeboten rund um Isny sowie dem Center Parcs Park Allgäu zu tun hat“, so die Einschätzung von Geschäftsführer Johannes Stolz, der neben der Brauerei auch den Brauereigasthof Engel leitet.

Sorgen dagegen bereiten die in kurzen Abständen eintreffenden Preissteigerungen verschiedener Artikel. Das sei sehr auffällig und habe es vor Corona nicht in dem Maße gegeben. „Der Einkaufspreis von Braugerste ist innerhalb kurzer Zeit um 40 Prozent gestiegen“, weiß Seniorchef Hans Stolz.