Kernteam

Zehn Tage „Hergatz liest“

Hergatz / Lesedauer: 2 min

Das Lesefestival bietet Programmpunkte für Erwachsene und Kinder
Veröffentlicht:20.10.2022, 11:12

Von:
Artikel teilen:

Zum siebten Mal findet dieses Jahr „Hergatz liest“ statt. Vom 27. Oktober bis 6. November möchten die Organisatorinnen und Organisatoren mit ihren Veranstaltungen das Lesen in den Fokus rücken.

Andrea Warthemann, Elke Zimmermann , Ulrike Schneider-Membarth, Elke Aicher und Birgit Renn bilden das Kernteam von „Hergatz liest“, das durch viele Bücherfans mit Ideen und Aktionen unterstützt wird. Bücher und Texte unterschiedlichster Art und Genres, zum Teil an ganz besonderen Orten stehen dabei im Mittelpunkt, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird sich das kleine Lesefestival nur über zehn Tage erstrecken. Dafür ist geplant, in der Zeit bis zum nächsten „Hergatz liest“ 2024 immer mal wieder eine Lese-Aktion zu veranstalten, so dass Lesehungrige auch in der Zwischenzeit auf ihre Kosten kommen. Eine weitere Neuerung ist das Anmeldesystem, das coronabedingt, aber auch aus Platzgründen eingeführt wurde.

Mit sieben Veranstaltungen für Erwachsene und sechs für Kinder ist ein breites Programm entstanden, das möglichst viele junge und ältere Interessierte ansprechen soll. Die Veranstalter sind sich sicher, dass gerade in diesen Zeiten das gemeinsame Zuhören und Erleben von Geschichten wichtig und Seelenbalsam ist.

Einige Veranstaltungsorte, an denen die Lesungen stattfinden, sind dazu noch ein besonderes Erlebnis, seien es die Classic-Bikes-Werkstatt von Wendelin Bihl, der Stadel von Elke Zimmermann, die Brennerei der Familie Karg-Linke oder der Hergatzer Höhenweg bei der literarischen Herbstwanderung von Ulrike Schneider-Membarth.