Heimat

Trachtenkapelle Friesenhofen wählt die Vorstandschaft

Leutkirch / Lesedauer: 2 min

Roman Dieing als Vorsitzender wiedergewählt
Veröffentlicht:30.06.2022, 11:22

Von:
Artikel teilen:

Zur jährlichen Generalversammlung am 24. Juni lud der Vorsitzende der Trachtenkapelle Friesenhofen Roman Dieing ins Probelokal in Friesenhofen ein. Die Tagesordnung sah dabei unter anderem auch die turnusgemäßen Neuwahlen der Vorstandschaft vor. Nach dem Bericht der Kassenwartin trug die Schriftführerin Corinna König die Aktivitäten 2021 vor. Bedingt durch die Pandemie gab es so gut wie keine Veranstaltungen oder Auftritte. Musikalisch begleitet wurden die Beisetzungen der Ehrenmitglieder Ottmar Schäffeler und Bruno Müller. Musikproben fanden im Sommer vor allem im Freien statt. Erfreulich für den Vorsitzenden Roman Dieing: „Trotz Ausfall der meisten Aktivitäten haben wir keine Austritte zur verzeichnen und die Motivation ist ungebrochen hoch.“ Für das Jahr 2022 sind nun schon wieder einige Auftritte geplant, wobei das Sommerferienfest in Friesenhofen Anfang August, sowie ein Konzert im November in der Ebnathalle Friesenhofen selbst organisiert und durchgeführt werden.

Weiter erfreulich ist die Entwicklung bei der Nachwuchsförderung, so befinden sich zurzeit 17 Kinder/Jugendliche in Ausbildung, wovon fünf schon in die Kapelle integriert sind. Erfolgreiche Abschlüsse von D2-Kursen und Teilnahmen an „Jugend musiziert“ bis hoch zur Teilnahme am Bundeswettbewerb zeugen von der Qualität der Jugendausbildung in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu.

Bei den durchgeführten Neuwahlen wurden sowohl Roman Dieing als Vorsitzender und Anna König als seine Stellvertreterin bestätigt, genauso wie Schriftführerin Corinna König . Als Kassenwartin wurde Nadine Müller neu ins Amt gewählt. Als Beisitzer wurde Alois Futscher und Lukas Müller bestätigt, neu dazu kam Lisa Horoba.

Roman Dieing dankte allen Aktiven für ihren Einsatz in der besonderen Pandemie Zeit mit ihren eigenen Herausforderungen. Ein ganz besonderer Dank gilt dabei der Bevölkerung in und um Friesenhofen und Firmen, die die Kapelle in der Zeit auch finanziell mit Spenden unterstützten.