StartseiteRegionalRegion AllgäuHeimat AllgäuGottfried Härle bleibt Vorsitzender des Energiebündnisses

Heimat

Gottfried Härle bleibt Vorsitzender des Energiebündnisses

Leutkirch / Lesedauer: 2 min

Ein Schwerpunkt in der Jahreshauptversammlung: Nutzung der Windkraft im Allgäu
Veröffentlicht:26.10.2021, 18:35

Artikel teilen:

Einen harmonisch-zügigen Verlauf hat am Mittwochabend, 20. Oktober im „Rad“ die Jahreshauptversammlung des Energiebündnisses genommen. Neben den üblichen Regularien für die vergangenen Jahre 2019/20 standen die Wahlen im Vordergrund: Einstimmig bestätigt in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre wurden Gottfried Härle als 1. Vorsitzender und sein Stellvertreter Christoph Knepel .

Weiten Raum nahm unter „Verschiedenes“ erwartungsgemäß das Thema „Windkraftanlagen in Leutkirch“ ein. Übereinstimmend in der Runde war dabei die Erkenntnis, dass der Klimawandel allein mit dem Ausbau der Photovoltaik nicht aufzuhalten ist. Diese hat ihre Stärken im Frühling und Sommer, während in den Herbst- und Wintermonaten der Wind vermehrt bläst. Der Mix ist also anzustreben, im Verbund mit Biogas und Wasserkraft. Ein Teilnehmer der Versammlung und studierter Physiker berichtete über seine Erkenntnisse zum Infraschall bei großen Windkraftanlagen, deren Frequenz ähnlich dem Herzschlag seien und daher Rhythmusstörungen hervorrufen können. Das Energiebündnis plant daher eine Informationsveranstaltung, wie eine umweltfreundliche und doch generell notwendige Nutzung der Windenergie im Süden des Landes verwirklicht werden kann.

Weitere Punkte des Abends waren die Berichte von Geschäftsführer Berthold König und Kassier Detlev Krause, denen die einhellige Entlastung auf Antrag von Christina Schnitzler folgte. Die Bürgermeisterin dankte für „die enorme Bandbreite an wirksamen Aktionen des Vereines, die eine städtische Verwaltung so nicht leisten könnte“. Aufgrund der nun verbesserten Möglichkeiten in Corona Zeiten plant das Energiebündnis wieder interessante Veranstaltungen: Am 10.November im Bürgerbahnhof „Betriebsfahrräder: Kaufen und leasen“, Energieeffizienztische für die Landwirtschaft und den Mittelstand sowie im April 22 der „Energiefrühling“ in der Festhalle. Im nächsten Jahr soll zudem im Verbund mit den anderen württembergischen Allgäu-Städten, erheblich gefördert durch Landesmittel, ein „Klimasparbuch“ mit großer Auflage geschaffen werden, das dann kostenlos an die Haushalte verteilt wird.

Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender: Gottfried Härle; 2. Vorsitzender: Christoph Knepel; Kassier: Detlev Krause; Schriftführer: Karl-Heinz Schweigert; Kassenprüfer: Adi Sauter und Hans-Jörg Veser; Beisitzer: Joachim Engst, Andreas Bauhofer, Marcus John und Hans-Jörg Pfau.