StartseiteRegionalRegion AllgäuDeuchelriedSV Deuchelrieds Herren triumphieren

Deuchelried

SV Deuchelrieds Herren triumphieren

Deuchelried / Lesedauer: 4 min

In der Tischtennis-Verbandsoberliga dominierte der SV Deuchelried seinen Gegner aus Ulm.
Veröffentlicht:29.11.2023, 17:42

Artikel teilen:

Die Begegnung gegen den SSV Ulm wurde von den Herren 1 des SV Deuchelried als Schlüsselspiel für diesen Zeitpunkt der Hinrunde der Verbandsoberliga angesehen, und die Gastgeber lösten die Aufgabe mit Bravour.

Während Christoph Dreier/Leo Kempter im Doppel gegen Tobias Münst/Philipp Salaris nicht mithalten konnten und die Partie in vier Sätzen verloren, hatten Daniel Reisch/Constantin Richter dagegen Frank Elseberg/Laurin Sill drei Sätze lang stets im Griff (3:0). Deuchelried hatte auf eine Führung nach den Doppeln gehofft, und die erspielten Markus Schupp/ Michal Kubat mit ihrem 3:1-Sieg auch.

Daniel Reisch und Frank Elseberg zeigten anschließend ein aggressives Einzel mit taktischen Aufschlagsvarianten auf beiden Seiten. Am Ende konnte sich Reisch, der all seine Partien gewann, mit 3:1 durchsetzen. Christoph Dreier trieb Laurin Sill in den ersten beiden Sätzen mit seinem sicheren Spiel an den Rand der Verzweiflung, bevor er ihn doch wieder ins Spiel kommen ließ, als er einige Matchbälle vergab. Am Ende stand dann doch ein 3:1-Erfolg, und Deuchelried führte in der Gesamtwertung mit 4:1.

Richter setzt sich in hochklassiger Partie im fünften Satz durch

Das qualitativ beste und auch spannendste Spiel des Tages lieferten sich Constantin Richter und Oleksandr Orlov. Beide kämpften auf Augenhöhe, und am Ende war es der Deuchelrieder, der die richtigen taktischen Mittel fand und sich im fünften Satz durchsetzte. Markus Schupp machte es sich gegen Tobias Münst selbst schwer. Er holte sich den umkämpften ersten Satz, verlor dann aber zwischenzeitlich den Faden. Trotzdem entschied er die Partie mit 3:1 für sich. Michal Kubat verlor den ersten Satz gegen Oliver Thimm, war danach jedoch voll da und ließ sich nicht mehr aus der Spur bringen (3:1). Schimpfend kämpfte sich Leo Kempter gegen Philipp Solaris von einem 0:2-Satzrückstand wieder in die Partie, und tatsächlich gelang ihm das Comeback (3:2). Den Schlusspunkt setzte Daniel Reisch, der auch den aufopferungsvoll kämpfenden Laurin Sill in drei Sätzen bezwingen konnte.

Zum Abschluss der Vorrunde trifft der SVD am kommenden Samstag um 13.30 Uhr in Stuttgart auf die DJK Sportbund II, momentan Tabellenfünfter.

Die erste Damenmannschaft des SV Deuchelried bot beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsoberliga ein engagiertes Spiel, zeigte Comeback-Qualitäten und hielten die Begegnung bis zum 5:5. Anne Dufner/Anja Egeler schafften es im Doppel in den Entscheidungssatz, mussten sich aber letztlich mit 2:3 geschlagen geben. Nina Handlos/Agnieszka Ochmann konnten mit Lara Henninger/Cristina Krauß zunächst mithalten, verloren aber letztlich in vier Sätzen. Agnieszka Ochmann unterlag anschließend Miriam Kuhnle mit 1:3. Die Deuchelriederinnen lagen nun 0:3 zurück, zeigten aber fortan große Kämpferqualitäten. Drei Siege in Folge führten zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nina Handlos (3:1) bezwang Laura Henninger 3:1 und Anja Egeler setzte sich mit demselben Ergebnis gegen Cristina Krauß durch. Anne Dufner war Sabine Holzwarth über das komplette Match überlegen und ließ ihrer Gegnerin keine Chance beim 3:0 nicht den Hauch einer Chance.

Handlos gibt alles und verliert doch

Nina Handlos spielte gegen die Nummer 1 der Gastgeberinnen, Miriam Krauß, eine starke Partie, musste sich aber dennoch letztlich mit 1:3 geschlagen geben. Dabei hätte sie fast noch den Entscheidungssatz erzwungen. Agnieszka Ochmann konnte gegen Laura Henninger nur zwischenzeitlich mithalten und verlor ebenfalls in vier Sätzen. Die Gastgeber lagen nun wieder 5:3 in Front, doch die SVD-Damen erkämpften sich erneut den Ausgleich, da Anne Dufner Cristina Krauß mit 3:1 bezwang und Anja Egeler, ebenfalls in vier Sätzen, Sabine Holzwarth das Nachsehen gab. Entscheidend war nun die Partie von Nina Handlos gegen Cristina Krauß. Handlos gelang es zwar, einen 0:2-Satzrückstand auszugleichen, sie musste sich dann aber doch in fünf Sätzen geschlagen geben. Nach den weiteren Niederlagen von Anne Dufner gegen Miriam Kuhnle (1:3) und Anja Egeler gegen Laura Henninger (1:3), kam die letzte Partie nicht mehr in die Wertung.

Am Sonntag um 14.30 Uhr empfangen Deuchelriederinnen den Tabellenzweiten TSV Herrlingen zum abschließenden Vorrundenspiel.

Weitere Ergebnisse: Landesliga Gr. 4, Herren: SV Deuchelried II - TTF Altshausen II 9:0 (kampflos), Landesliga Gr. 4, Damen: SV Deuchelried II - SSV Ulm 1846 I 8:4, Landesklasse Gr. 8, Damen: SC Berg III - SV Deuchelried III 8:1, Bezirksliga, Damen: SV Deuchelried IV - SG Aulendorf I 5:5, Kreisliga A-Allgäu, Herren: TV Isny II - SV Deuchelried IV 9:4, Kreisliga C-Allgäu, Herren: SV Deuchelried V - 1. TTC Wangen IV 9:5.