Meine Heimat

Annika Späth erfolgreich bei der deutschen Rangliste

qWangen / Lesedauer: 1min

Dritter Platz bei der deutschen Badmintonrangliste U19
Veröffentlicht:23.01.2023, 13:20
Artikel teilen:

Ihren bisher größten Erfolg erreichte Annika Späth, die Badmintonjugendspielerin des SV Primisweiler, am 21./22. Januar in Bonn. Bei der ersten Deutschen Rangliste in diesem Jahr war sie erst im Halbfinale von der derzeitigen Nummer eins in der Altersklasse U19 zu stoppen.

Im Achtelfinale siegte sie souverän gegen Ida Scharsitzke (MTV Nienburg) und im anschließenden Viertelfinale in einem hart umkämpften Dreisatzsieg gegen Lina Berger (BC Offenburg). Im Halbfinale traf sie schließlich auf die derzeitige Ranglistenerste Ella Neve (TSV 1906 Freystadt) und konnte mit einer hervorragenden Leistung den ersten Satz gegen sie gewinnen. In den beiden folgenden zwei Sätzen musste sie sich leider geschlagen geben.

Umso herausragender ist ihre Leistung zu erwähnen, da auf diesem Niveau nur Spielerinnen zu finden sind, welche ausschließlich auf Sportgymnasium, mit täglich bis zu zwei Trainingseinheiten, zu finden sind. Dieses erfolgreiche Ergebnis führte dazu, dass sie nun in der deutschen Badmintonrangliste in der Altersklasse U19 auf dem achten Platz steht.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.