StartseiteRegionalRegion AllgäuAmtzell71-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf der B32 bei Amtzell

Unfall

71-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf der B32 bei Amtzell

Amtzell / Lesedauer: 2 min

Eine fatale Kettenreaktion mit mehreren Beteiligten. Eine Person kommt ums Leben, weitere werden teils erheblich verletzt. Es ist nicht der erste schwere Unfall auf diesem Straßenabschnitt.
Veröffentlicht:16.09.2022, 12:30

Von:
Artikel teilen:

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen auf der B32 bei Amtzell ereignet. Wie die Polizei mitteilt, ist den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen zufolge um kurz nach 7 Uhr ein 71 Jahre alter Fahrer, der nach Ravensburg unterwegs war, mit seinem Kleintransporter aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

Eine ihm entgegenkommende 21-Jährige in einem Smart wich dem Kleintransporter aus und überschlug sich daraufhin mit ihrem Wagen rechts neben der Straße. Sie wurde schwer verletzt.

Der Kleintransporter prallte dann frontal gegen einen hinter dem Smart fahrenden Skoda , dessen 54 Jahre alter Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Der 54-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der Unfallverursacher erlitt bei der Kollision schwerste Verletzungen und erlag diesen noch an der Unfallstelle.

Weitere Fahrerin touchiert Unfallwagen

Eine hinter dem Skoda fahrende 51-Jährige in einem BMW wich den zusammenprallenden Autos vor ihr noch aus und streifte mit ihrem Auto die beiden Unfallwagen. Sie wurde dabei nicht verletzt.

Die beiden schwerverletzten 43- und 54-Jährigen wurden von Rettungsdiensten nach einer ersten Untersuchung vor Ort in umliegende Krankenhäuser gebracht.

In den Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber eingebunden, der einen Notarzt zur Unfallstelle brachte. Der Sachschaden, der an den insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen entstand, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 80.000 Euro.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr mit insgesamt sechs Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Straßenmeisterei war vor Ort und hat eine Umleitung der Bundesstraße eingerichtet, da die Straße aktuell immer noch gesperrt ist.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde zur Rekonstruktion des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen.

Straße gilt schon lange als gefährlich

Die B32 auf der Strecke zwischen Amtzell und Rotheidlen gilt als gefährlich, da der Straßenverlauf kurvig ist und Gefälle hat. Erst Ende Juli hatte es auf Höhe Moosing gekracht , dabei wurden acht Menschen verletzt. Auf Höhe des Gewerbegebiets Korb gab es in früheren Jahren bereits mehrere Unfälle, bei denen zum Teil ebenfalls Menschen starben.

Über die Verkehrssicherheit in dem Abschnitt wird deshalb politisch diskutiert, auch über eine Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeit. Dort sind 100 Kilometer pro Stunde zulässig, beim Gewerbegebiet Korb gilt auf Höhe der dortigen Bushaltestelle seit einigen Jahren 70.