Autounfall

Acht Menschen bei schwerem Autounfall in Amtzell verletzt

Amtzell / Lesedauer: 1 min

Zwei entgegenkommende Autos krachen ineinander. Es kommt zu einer folgenschweren Kettenreaktion und einer Komplettsperrung der B32.
Veröffentlicht:31.07.2022, 10:33
Aktualisiert:31.07.2022, 12:45

Von:
Artikel teilen:

Bei einem Verkehrsunfall auf der B32 zwischen Rotheidlen und Amtzell sind am Samstagabend acht Menschen verletzt worden. Auf Höhe Moosing krachten laut Polizei zwei entgegenkommende Autos ineinander. Durch den Aufprall schleuderten die Fahrzeuge demnach jeweils auf die Gegenfahrbahn und kollidierten dort mit nachfolgenden Autos. Insgesamt vier Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Eine der Personen wurde schwer verletzt. Insgesamt neun Rettungswagen und zwei Hubschrauber waren vor Ort, um die Verletzten in umliegende Krankenhäuser zu bringen.

Zunächst geriet laut Polizeibericht ein mit drei Personen besetztes Auto in einer scharfen Rechtskurve über die Mittelleitlinie auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß der Wagen seitlich mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden, mit zwei Personen besetzten Auto zusammen.

Erstes Auto landet auf 30 Meter abfallender Kuhweide

Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen auf die jeweilige Gegenfahrbahn. Das erste Auto stieß mit einem nachfolgenden Fahrzeug zusammen, kam von der Fahrbahn ab und fuhr eine in einem starken Gefälle verlaufende Kuhweide etwa 30 Meter hinunter. Zeitgleich stieß das zweite Unfallauto gegen ein anderes nachfolgendes Auto mit zwei Insassen.

Bei dem Unfall wurde eine Person schwer verletzt, sieben weitere haben leichte Verletzungen. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde die B32 komplett gesperrt. Der materielle Gesamtschaden an den Fahrzeugen und der entstandene Flurschaden werden laut Polizei auf etwa 67.500 Euro geschätzt.

Vor Ort war die Feuerwehr Bodnegg mit zwei Fahrzeugen und 17 Feuerwehrleute im Einsatz. Seitens des Rettungsdienstes waren neun Rettungswagen und zwei Hubschrauber im Einsatz.