Sport Lokal

Hege und Achberg sind am Freitagabend gefordert

Achberg / Lesedauer: 3 min

Fußball-Kreisliga A2: 25. Spieltag ist dreigeteilt – TSV Schlachters gastiert in Neukirch
Veröffentlicht:29.04.2016, 17:04
Aktualisiert:23.10.2019, 16:00

Von:
Artikel teilen:

Der 25. Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 ist dreigeteilt. Bereits am Freitagabend stehen zwei Spiele an. Am Samstag sind weitere drei Partien geplant. Zwei Begegnungen finden am Sonntag, 1. Mai statt. Im Mittelpunkt steht das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten VfL Brochenzell und dem Vierten TSV Tettnang.

„Es ist offenes Spiel und die Tagesform entscheidet über Sieg oder Niederlage“, sagt Tettnangs Trainer Dieter Koch . Für seine Mannschaft, die sieben Punkte hinter Brochenzell liegt, ist es auch die letzte Chance im direkten Vergleich den Abstand zu verkürzen. „Wenn wir nicht gewinnen, dann ist die Relegation für uns erledigt“, meint Koch.

Defensive verstärken

In die Abstiegsrelegation will die SGM Hege-Nonnenhorn/Bodolz nicht. Dafür muss die Mannschaft von Trainer Thomas Kristin am Freitagabend bei Berg III gewinnen. Die SGM hat 18 Punkte, Berg III 20. Bei einem Sieg zieht Hege an Berg III vorbei. „Die 3:5-Niederlage gegen die SGM Fischbach-Schnetzenhausen hat gezeigt, dass wir keine Offensivmannschaft sind“, betont Kristen. Die Niederlage habe Spuren hinterlassen, aber die Spieler seien weiterhin optimistisch. „Wir haben am Montag und Dienstag trainiert und das war gut“, betont Kristen. „Wir werden wieder aus einer verstärkten Abwehr agieren“, meint der SGM-Trainer.

Das werden weder der TSV Neukirch noch der TSV Schlachters, die am Samstag in Neukirch aufeinandertreffen. „Wir wollen die Saison gut zu Ende spielen und drei Punkte holen“, sagt Neukirchs Abteilungsleiter Andreas Schmid. Ähnliche Ziele hat auch der Gegner. „Wir fahren nach Neukirch, um mindestens einen Punkt mitzunehmen, drei wären besser“, sagt Sebastian Matzner, Abteilungsleiter des TSV Schlachters.

Und auch der Spitzenreiter TSV Meckenbeuren, der vergangene Woche spielfrei war, hat beim FC Friedrichshafen drei Punkte fest im Visier. „Wir sind spielerisch das bessere Team und wollen beim FC nichts anbrennen lassen, obwohl ich genau weiß, dass Mannschaften, die um den Klassenerhalt spielen, das Letzte aus sich herausholen“, betont Meckenbeurens Trainer Klaus Gimple.

Eine Schippe drauflegen oder mindestens so spielen, wie beim 2:0 gegen Achberg , muss die TSG Ailingen, um bei der SGM Fischbach-Schnetzenhausen Zählbares mitzunehmen. „Gegen Hege landete wir einen wichtigen Sieg und nun wollen wir gegen Ailingen nachlegen, dann haben wir genügend Abstand zu den Abstiegsplätzen“, sagt SGM-Betreuer Thomas Brugger.

Dominik Glaser, Trainer der TSG Ailingen, ist überzeugt, dass seine Mannschaft nachlegen kann und muss. „Wenn wir gegen Fischbach-Schnetzenhausen verlieren, dann wird es schwer, die Klasse zu halten“, meint Glaser. Optimistisch für einen Erfolg stimmt ihn die Tatsache, dass seine Mannschaft in der Hinrunde nur knapp mit 2:3 verlor.

Die VfB U23 ist am Freitagabend in Achberg gefordert. Der Tabellendritte darf sich im Kampf um einen Relegationsplatz keine Blöße geben. Klarer Favorit in Eriskirch ist der heimische TSV gegen den SV Ettenkirch. Allerdings holte der aktuell Tabellenletzte Ettenkirch in der Vorrunde gegen den TSV Eriskirch beim 1:1 einen Punkt.

Fußball-Kreisliga A2, 25. Spieltag

Freitag, 29. April: Achberg - VfB U23 (18.30 Uhr), Berg III - SGM Hege (19 Uhr); Samstag, 30. April, 17 Uhr: Eriskirch - Ettenkirch, Fischbach/Schnetzenhausen - Ailingen, Neukirch - Schlachters; Sonntag, 1. Mai, 15 Uhr: FC FN - Meckenbeuren, Brochenzell - Tettnang.