Kompetente medizinische Versorgung in allen Lebensphasen

Ein hochtechnisierter Gerätepark gewährleistet ein modernes diagnostisches und therapeutisches Spektrum.

Sana Kliniken Landkreis Biberach – Wenn es um Ihre Gesundheit geht

In den zertifizierten Zentren und Abteilungen der Sana Kliniken profitieren Patienten von hohen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Standards sowie von der engen Verzahnung der einzelnen Bereiche, die eine umfassende Versorgung über die Fächergrenzen hinweg sicherstellen. Um vor Ort die modernsten Behandlungsmethoden anbieten zu können sowie Qualitätsstandards zu halten und noch weiter auszubauen, setzen die Sana Kliniken unter anderem auf die ständige Fort- und Weiterbildung ihres Personals und investieren in Medizintechnik und Ausstattung. Von der Geburt bis ins hohe Alter - die Sana Kliniken stehen für eine umfassende, wohnortnahe medizinische Versorgung in allen Lebens- und Gesundheitsphasen. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr.

Interdisziplinäre Expertise 

Von der hebammenorientierten Geburtshilfe bis zur spezialisierten altersmedizinischen Behandlung, von der Unfallchirurgie mit regionalem Traumazentrum bis zum hochpräzisen Gelenkersatz im Endoprothetikzentrum, von der ausgezeichneten Schlaganfallhilfe in der Regionalen Stroke Unit bis zur multiprofessionellen Behandlung im zertifizierten Brust- oder Darmzentrum, von der Kardiologie mit zertifizierter Chest Pain Unit bis zum breit aufgestellten gastroenterologischen und pneumologischen Fachbereich, von der modernen Gefäßchirurgie bis zur Urologie mit zertifizierter Kontinenzberatungsstelle - die verschiedenen Fachbereiche der Sana Kliniken Landkreis Biberach decken ein breites medizinisches Spektrum ab und garantieren so eine hochwertige Versorgung im Landkreis und darüber hinaus. Die Teams aus Fachärzten, Pflegekräften und therapeutischem Personal bieten eine persönliche und hochprofessionelle Betreuung in den verschiedenen Abteilungen und Fachbereichen. Die erfahrenen Chefärzte der unterschiedlichen Fachrichtungen arbeiten dabei Hand in Hand, um für ihre Patienten den jeweils individuell besten Behandlungsweg festzulegen. Zertifizierte Zentren bieten Patienten und Angehörigen eine wichtige Orientierung und stellen sicher, dass man sich im Fall der Fälle auf die bestmögliche Versorgung verlassen kann. Für die unabhängige Zertifizierung stehen neben der Behandlungsqualität unter anderem auch die Ablauforganisation, Strukturen, Ausstattung der Klinik und die Qualifikation des Personals im Fokus.

Ambulantes Angebot im Sana MVZ

Neben den stationären Leistungen beruht eine umfassende Patientenversorgung auch auf einem breitgefächerten ambulanten Angebot. Um die ambulanten Strukturen als wichtigen Pfeiler in der regionalen Gesundheitsversorgung zu stärken und eine patientenorientierte Versorgung aus einer Hand zu ermöglichen, bauen das Sana MVZ Landkreis Biberach wie auch das Sana MVZ Stadt Biberach die eigenen fachärztlichen Strukturen sukzessive aus. So bietet das Sana MVZ zwischenzeitlich mit zehn Praxen an den Standorten Laupheim, Biberach, Ochsenhausen, Bad Schussenried und Riedlingen ein wachsendes Netzwerk aus qualifizierten Fachärzten sowie damit verbunden ein breites medizinisches Leistungsspektrum mit umfangreichen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten – von der Inneren Medizin über die gynäkologische, chirurgische und orthopädische Versorgung bis zum pneumologischen Schwerpunkt. Dabei profitieren Patienten von der engen Verzahnung der ambulanten und stationären Strukturen und der intensiven Zusammenarbeit mit den Experten der Sana Kliniken. Für eine umfassende Diagnostik und Therapie können die Praxen bei Bedarf auf den engen Austausch mit den klinischen Kollegen verschiedener Fachgebiete vertrauen.

Optimale Versorgung in neuen Strukturen

Mit dem Krankenhausneubau auf dem Biberacher Hauderboschen setzen die Sana Kliniken neue Maßstäbe für die medizinische Versorgung in der Region. Im September 2021 wird das neue Zentralkrankenhaus seinen Betrieb aufnehmen und als Herzstück des Gesundheitscampus neben moderner Medizin, kompetenter Pflege und professioneller Zuwendung künftig auch den entsprechenden Komfort bieten und verschiedenste Versorgungsstrukturen an einem Standort, quasi „unter einem Dach“, vereinen. Für den Patienten bedeutet dies nicht nur kürzere Wege, sondern eine medizinische Versorgung aus einer Hand – von der ambulanten Vorstellung über die stationäre Behandlung bis hin zur Nachsorge. Mit dem Umzug in das neue Zentralkrankenhaus und der Verlagerung des klinischen Betriebs werden im Sana Klinikum gleich vier neue Großgeräte in Betrieb genommen. Der erneuerte Gerätepark umfasst dann neben einem hochmodernen Computertomographen und einem Magnetresonanztomographen der neuesten Generation auch eine Zwei-Ebenen-Angiographieanlage sowie zwei innovative Bucky-Röntgengeräte. Für die Erweiterung des bereits bestehenden, hochtechnisierten Geräteparks investieren die Sana Kliniken nochmals rund 3,2 Millionen Euro. Durch die in den vergangenen Jahren laufend getätigten Investitionen, wie beispielsweise in ein High-End-Ultraschallgerät, mit dem unter anderem die MRT-Ultraschall-Fusionsbiopsie der Prostata durchgeführt wird, oder in einen digitalen Arthroskopieturm, bietet das Klinikum seinen Patienten auf dem Gesundheitscampus ein hochmodernes diagnostisches und therapeutisches Spektrum. 

 

Kontakt       

Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
slb-service@sana.de  
www.sana.de/biberach

Klinikum Biberach
Ziegelhausstraße 50, 88400 Biberach
ab September 2021:
Marie-Curie-Straße 4, 88400 Biberach
Telefon 07351 55-0

Klinik Laupheim
Bronner Straße 34, 88471 Laupheim
Telefon 07392 707-0

Sana MVZ Landkreis Biberach GmbH
Eugen-Bolz-Straße 1, 88471 Laupheim
Telefon 07392 707-290
www.sana.de/biberach-mvz

Sana MVZ Stadt Biberach GmbH
Marie-Curie-Straße 6, 88400 Biberach
Telefon 07351 55-5900
www.sana.de/biberach-mvz

Meist gelesen

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

 Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ ist sauer: 30 von 100 Impfwilligen nehmen ihren Termin im Impfzentrum Hohentengen nicht wahr

Impfwillige lassen ihre Termine sausen

Die Ehrenamtlichen des Bad Saulgauer Vereins „Bürger helfen Bürgern“ opfern seit Wochen ihre Freizeit, um Impftermine für Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer für das Kreisimpfzentrum in Hohentengen zu vereinbaren. Doch kürzlich hat die Vorsitzende Elisabeth Gruber aus dem Impfzentrum eine Rückmeldung erhalten, die sie zornig macht: Ein Drittel der Impflinge erschien nicht zum Termin.

Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ registriert die Impfwilligen aus Bad Saulgau, teilt ihnen per E-Mail die Termine und den Impfstoff mit und schickt ...

ARCHIV - 22.10.2011, Niedersachsen, Lüneburg: ILLUSTRATION - Eine Jägerin steht mit ihrem Gewehr in einem Waldstück. Der Agrarau

Schussenrieder Jägerin gelingt ungewöhnlicher Schuss

Jana Spenninger aus Bad Schussenried hat seit sieben Jahren den Jagdschein. Ein Tier wie das, das ihr am vergangenen Samstag begegnet ist, hat die 25-Jährige in all der Zeit aber noch nie gesehen.

Ein sogenannter Perückenbock – ein Rehbock, dessen Geweih wegen einer Anomalie wild zuwuchert – lief ihr im Revier bei Bad Schussenried über den Weg. Spenninger schoss das Tier, das unter der krankhaften Verformung große Qualen litt.

„Als ich den Bock gesehen habe, merkte ich sofort: Da stimmt etwas nicht“, sagt Spenninger.