Bauchspeicheldrüse – das unterschätzte Organ

Lesedauer: 3 Min
Pankreas- und Leber-OPs sind in Konstanz Chefsache: Bauchchirurg Prof. Dr. Jörg Glatzle und der Gastroenterologe Prof. Dr. Marcus Schuchmann arbeiten Hand in Hand. (Foto: glkn)

Medizinische Klinik:
Cirsten Heß: 07531/ 801 1401,
E-Mail: Leberzentrum.Konstanz@glkn.de

 

Viszeral Chirurgie:
Isolde Türke: 07531-801-1101
E-Mail: Krebszentrum.Konstanz@glkn.de

 

Klinikum Konstanz ist spezialisiert auf Pankreas, Leber und Darm

Plötzliche Oberbauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwäche, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall - all das können Symptome für eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sein. Jährlich werden rund 74.000 Patienten damit im Krankenhaus behandelt. Störungen des Organs können ernste Folgen haben. Besonders gefährlich ist der Bauchspeicheldrüsenkrebs. „Bei so einer Diagnose muss schnell über die Möglichkeit einer Operation entschieden werden“, sagt der Leiter des Konstanzer Krebszentrums, Professor Dr. Glatzle. Genau wie Magen, Darm und Leber wird in Konstanz die Bauchspeicheldrüse häufig in Schlüssellochtechnik operiert, denn das zum Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz gehörende Klinikum ist internationales Referenz- und Ausbildungszentrum für minimalinvasive 3D-Chirurgie.

Tumorvorstufen entfernen

„Bauchspeicheldrüsenkrebs ist aber nicht immer hoffnungslos“, sagt der Chefarzt der Gastroenterologie, Prof. Dr. Marcus Schuchmann. Da es keine routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen gibt, wird der Krebs leider oft nur zufällig entdeckt. „Es gibt aber klassische Alarmsymptome: eine plötzliche Gelbfärbung von Haut und Augen ist ein Warnsignal, das sofort abgeklärt werden muss“, so Schuchmann. Die Möglichkeiten der Diagnostik hätten sich extrem verbessert. „Neue Kernspintomographen und Ultraschallverfahren erkennen sogar kleine Zysten, aus denen sich bösartige Tumore entwickeln können. Mitunter kann der Patient so durch eine OP – quasi vor der Krebsentstehung – geheilt werden.“

Wird doch eine Krebserkrankung diagnostiziert, muss es schnell gehen. „Bei uns bekommt jeder eine rasche Abklärung und, wenn es sein muss, einen zeitnahen OP-Termin“, sagt Schuchmann. „Ob Kassen- oder Privatpatient spielt keine Rolle.“

Noch Fragen? Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns auch, wenn Ihr behandelnder Arzt eine zweite Meinung für sinnvoll hält.

Medizinische Klinik:
Cirsten Heß: 07531/ 801 1401,
E-Mail: Leberzentrum.Konstanz@glkn.de

 

Viszeral Chirurgie:
Isolde Türke: 07531-801-1101
E-Mail: Krebszentrum.Konstanz@glkn.de