Comeback

Dem Comeback nahe

Politik / Lesedauer: 1 min

Dem Comeback nahe
Veröffentlicht:28.04.2017, 20:51
Aktualisiert:23.10.2019, 06:00

Von:
Artikel teilen:

Christian Lindner hat das geschafft, was die Wenigsten 2013 für möglich hielten. Er hat die FDP nach der großen Wahlschlappe bis heute im Bewusstsein der Wähler gehalten. Große Hilfe hat er dabei von Vize Wolfgang Kubicki erhalten, dem schillernden Fraktionsvorsitzenden aus Kiel, dem nur wenige die zuverlässige Kärrnerarbeit zugetraut hätten.

Lindner hat in den letzten vier Jahren der Versuchung widerstanden, mit der AfD um Wähler zu konkurrieren. Während er vor allem als Wirtschaftsliberaler auftritt, Freiheit als Eigenverantwortung und Chancengleichheit als Bildungszugang definiert, bedient sein Vize Kubicki den sozialliberalen Flügel mit der Betonung der Freiheits- und Bürgerrechte. In Rheinland-Pfalz regiert die FDP munter und durchaus erfolgreich in einer Ampel mit SPD und Grünen, im Bund steht sie der Union näher. Mit Lindner und Kubicki hat die FDP die demografische Gefahrenzone verlassen und gute Aussichten für die Landtagswahlen in Kiel und Düsseldorf.

Für die Bundestagswahl aber kann sie sich ihrer Sache noch nicht ganz sicher sein, denn zurzeit blickt alles auf das Duell Merkel-Schulz, die kleinen Parteien rücken in den Hintergrund. Die FDP kann jedoch mit einiger Berechtigung auf das Wunder hoffen, in den Bundestag zurückzukehren.

[email protected]