Nahverkehr

Beim Nahverkehr muss vor allem das Angebot stimmen

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Das Neun-Euro-Ticket ist ein großer Erfolg. Um dauerhaft Kunden für Bus und Bahn zu gewinnen, ist aber vor allem das Angebot wichtig, kommentiert Ulrich Mendelin.
Veröffentlicht:30.06.2022, 18:15
Aktualisiert:30.06.2022, 19:01

Von:
Artikel teilen:

Mehr als jeder dritte Deutsche hatte im Juni ein 9-Euro-Ticket. Ein großer Erfolg. Er zeigt, dass es gelingen kann, Menschen zum Umsteigen auf Bus und Bahn zu bewegen.

Selbst wenn es in den Wagen mal voll geworden ist oder die Züge – wie aktuell auf der Schwarzwaldbahn – zum ungünstigsten Zeitpunkt den Geist aufgeben. Ganz wichtig: Beliebt ist das 9-Euro-Ticket nicht nur im Großstadtverkehr, sondern auch jenseits der Ballungsräume. Kein Wunder, dass viele das Ticket gerne dauerhaft hätten, nicht nur für drei Monate.

Dass über Anschlussangebote nachgedacht wird, ist wichtig. Für die Verkehrsunternehmen geht es ja auch um Kundenbindung. Der Staat kann aber nicht auf Dauer so viel Geld dazu buttern: 2,5 Milliarden Euro kostet den Bund das drei Monate währende Experiment. Damit können eine Menge Buslinien eingerichtet, Schienenstränge ertüchtigt, Takte verdichtet werden – letztlich wirkungsvollere Investitionen als ein Preisrabatt. Wenn das Angebot stimmt, dann werden auch die Kunden kommen.

[email protected]