StartseitePanoramaSparmöglichkeiten und skurrile Wettbewerbe: Reisetipps

Steinehüpfen

Sparmöglichkeiten und skurrile Wettbewerbe: Reisetipps

Panorama / Lesedauer: 4 min

Sparmöglichkeiten und skurrile Wettbewerbe: Reisetipps
Veröffentlicht:24.07.2009, 11:51

Artikel teilen:

Wer kommt am weitesten: Weltmeisterschaft im Steinehüpfen

Berlin (dpa/tmn) - Meister im Steinehüpfen kommen am 27. September in Schottland zusammen. Bei der Weltmeisterschaft auf Easdale Island in Argyll versuchen sie, die Steine möglichst weit über die Wasserfläche springen zu lassen, teilt die Organisation Visit Britain mit. Der Rekord liegt bisher bei 54 Metern.

In Hongkong billiger einkaufen und essen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Rabatte in Restaurants und beim Einkaufen bekommen Reisende in Hongkong jetzt mit der Hilfe neuer Coupons. Sie können aus dem Internet heruntergeladen werden, teilt das Hong Kong Tourism Board mit. Das Angebot gilt bis Ende August.

Erste Wanderkarte für Rollstuhlfahrer

Oberstdorf (dpa/tmn) - In Oberstdorf gibt es jetzt eine spezielle Wanderkarte für Gäste im Rollstuhl. Die Gemeinde im Allgäu ist nach Angaben der örtlichen Kurverwaltung der erste Urlaubsort, der einen solchen Service anbietet. Das 200 Kilometer langen Wanderwegenetz auf drei Höhenlagen biete auch behinderten Menschen viele Möglichkeiten für einen barrierefreien Urlaub: Große Teile der Wanderwege seien problemlos mit dem Rollstuhl befahrbar.

„River Cloud“ bald ohne deutsche Passagiere

Hamburg (dpa/tmn) - Reisen mit dem Flusskreuzfahrtschiff „River Cloud“ werden künftig nicht mehr auf dem deutschen Markt angeboten. Die Reederei Sea Cloud Cruises verchartert das 1996 gebaute, 110 Meter lange Schiff für 90 Passagiere an ein Unternehmen aus den Niederlanden. Die Gäste sollen vom März 2010 an vor allem aus Ländern außerhalb Europas kommen. Die Saison 2009 fährt die „River Cloud“ unverändert weiter. Sea Cloud Cruises will sich nach eigenen Angaben bei Flussreisen künftig ganz auf die „River Cloud II“ konzentrieren.

Neue Schiffsverbindung nach Formentera

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Eine neue Schiffsverbindung besteht zwischen Denia auf dem spanischen Festland und der Insel Formentera. Sie wird bis Mitte September jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag angeboten und ist vor allem für Tagesausflügler aus der Provinz Alicante gedacht, teilt das Spanische Fremdenverkehrsamt mit. Die Schiffe der Reederei Baleària brauchen für die Fahrt in jede Richtung zwei Stunden. Sie verlassen Denia morgens um 8.00 Uhr und erreichen das Festland jeweils wieder um 21.00 Uhr.

Mit dem „Fliegenden Fuchs“ von Vorarlberg nach Tirol

Warth (dpa/tmn) - Mit einem „Flying Fox“ können Urlauber jetzt in Österreich die Landesgrenze von Vorarlberg nach Tirol überqueren. Die neue Seilrutsche ist nach Angaben des Tourismusbüros Warth-Schröcken 200 Meter lang. Die mit Helmen und Brustgurtkombinationen gesicherten Touristen kommen bei der Fahrt mit dem „Fliegenden Fuchs“ auf 70 Stundenkilometer. Geöffnet ist die Bahn an jedem Montag und Dienstag sowie für Gruppen nach Vereinbarung. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder von 8 bis 14 Jahren acht Euro.

Phoenix Reisen mit vier neuen Flussschiffen

Bonn (dpa/tmn) - Vier Flussschiffe werden im Jahr 2010 zum ersten Mal für Phoenix Reisen unterwegs sein. Zwischen Moskau und St. Petersburg kommt die „MS Lavrinenkov“ zum Einsatz, auf der Rhône in Frankreich die „MS Excellence“. In Borneo in Indonesien setzt der Anbieter die im Jahr 2008 im Kolonialstil gebaute „MS Orient Pandaw“ ein, in China jetzt auch die „Century Star“.

Neue Prepaidkarte für Urlauber in Großbritannien

Berlin (dpa/tmn) - Für Urlauber in Großbritannien gibt es eine neue Prepaidkarte, die „VisitBritain Prepaid CashCard“, mit der sie auf der Insel bezahlen können. Reisende laden vorher ein Guthaben auf die Karte und sparen sich so zum Beispiel Gebühren beim Geldabheben oder Bezahlen mit der EC- oder Kreditkarte, teilt VisitBritain mit. Die Prepaidkarte wird überall dort angenommen, wo das Mastercard-Zeichen zu finden ist.

Kempinski-Hotel am Genfer See wiedereröffnet

Zürich (dpa/tmn) - Am Genfer See hat das „Le Mirador Kempinski Hotel“ in Le Mont-Pèlerin wieder geöffnet. Darauf weisen die Swiss Deluxe Hotels hin. Das im Jahr 1904 gebaute Fünf-Sterne-Haus wurde nach einer zehnmonatigen Umbaupause wiedereröffnet. Es bietet Gästen unter anderem einen Wellnessbereich von mehr als 2500 Quadratmetern.

Steinehüpfen in Schottland: www.stoneskimming.com

Sparen in Hongkong: www.discoverhongkong.com/promotions/hong-kong-bonus/index.html

Wanderkarte für Rollstuhlfahrer: www.oberstdorf.de/urlaub/shop/

Mit dem Schiff nach Formentera (katalanisch / englisch): www.balearia.com

Seilbahn in Tirol: www.warth-schroecken.at/xxl/_lang/de/_season/at1/_area/outdoor/_subArea/539043/index.html

Neue Flussschiffe (Stichworte: „Online-Kataloge“, „Fluss“): www.phoenixreisen.com

Prepaidkarte für Großbritannien: www.visitbritaincashcard.com/de/index.html

„Le Mirador Kempinski Hotel“: id=38210