In Wört dreht sich wieder alles um den Dorfplatz

Lesedauer: 3 Min
Das Wörter Theaterensemble, in der hinteren Reihe von links Carola Deeg und Chantal Köder. Vorne von links: Birgit Regner, Chris
Das Wörter Theaterensemble, in der hinteren Reihe von links Carola Deeg und Chantal Köder. Vorne von links: Birgit Regner, Christine Hankele, Josef Schmid, Volker Höll und Tobias Hampel. (Foto: Blauhut)

Vorhang auf für die Theatergruppe der Concordia Wört: Am morgigen Freitag feiert das Laienensemble in der Gemeindehalle mit der fränkischen Komödie „Am Dorfplatz“ Premiere. Eine zweite Aufführung des Stücks ist am Samstag vorgesehen.

Unter der bewährten Regie von Simone Uhl wird der rasante Dreiakter aus der Feder von Sigrid Schilmeier auf die Bühne gebracht. Natürlich wird das Stück, in dessen Mittelpunkt ein sanierungsbedürftiger Dorfplatz steht, mit jeder Menge Lokalkolorit gespickt sein – was vor allem den Wörter Theatergästen großen Spaß machen dürfte.

Hauptakteure sind in der launigen Komödie die beiden Gemeindearbeiter Manfred Schuster (Josef Schmid) und Thomas Bügel (Volker Höll), die auf dem Dorfplatz am laufenden Band mit Ausbesserungsarbeiten beschäftigt sind. Ihre zwei Ehefrauen Erika Schuster (Birgit Regner) und Renate Bügel (Christine Hankele) halten die Männer nach Feierabend auf Trab. Denn die beiden Damen befinden sich gerade in ihrer ganz persönlichen Klimakatastrophe.

Dazu gesellen sich in dem Stück noch der Dorfplatzgestalter Adebar Bämbel (Tobias Hampel, der sich nicht in die Karten schauen lassen möchte und Hannelore von Grienseisen (Carola Deeg), die eine gute Freundin der beiden Ehegattinnen ist und den Dorfplatzplaner mit ihren Ideen fast an den Rande der Verzweiflung treibt. Nicht zu vergessen, die Leiterin der Volkshochschule, Margarete Wahl (Chantal Köder), die ganz eigene Vorstellungen von der Umgestaltung des Dorfplatzes hat und dafür unter anderem auf Hypnose setzt. Aber natürlich kommt es am Ende wieder ganz anders. Die beiden Gemeindearbeiter machen eine historische Entdeckung, die alle Planungen über den Haufen wirft. Wie es ausgeht... wird an dieser Stelle selbstverständlich nicht verraten.

Für die Gestaltung der Kulissen ist bei den Aufführungen wieder das erfahrene Team mit Manfred Uhl, Tobias Hampel und Simon Ott verantwortlich. Alois Linder und Harald Salzer werden soufflieren, Alexander Maier ist für die Technik zuständig, Alexander Köder unterstützt die Regie und die Maske ist bei Carola Thompson in bewährten Händen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen