Festliche Kelchweihe in Wört

Lesedauer: 4 Min
Weihbischof Johannes Kreidler (rechts) segnet den neuen Kelch von Hubert Wolf.
Weihbischof Johannes Kreidler (rechts) segnet den neuen Kelch von Hubert Wolf. (Foto: Sorg)
Hermann Sorg

Weil der Messkelch, den er zu seiner Primiz bekommen hatte, bei einem Einbruch gestohlen und eingeschmolzen wurde, hat sich der Priester und Theologe Professor Hubert Wolf einen neuen Kelch machen lassen. Dieser Kelch wurde jetzt am Sonntag in Wört im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes von dem früheren Rottenburger Weihbischof Johannes Kreidler geweiht. Zahlreiche Wörter Verwandte, Bekannte, Schulkameraden und viele Freunde des bekannten Kirchenhistorikers Wolfs nahmen daran teil.

Zu festlicher Kirchenmusik zogen Weihbischof Kreidler, Hubert Wolf, sein Priesterfreund Manfred Schlichte und Diakon Uwe Renz am Sonntag in die Wörter Pfarrkirche ein.

Der Laienvorsitzende des Wörter Kirchengemeinderats, Andreas Weidenbacher, begrüßte die mitfeiernden Priester und den Hauptzelebranten Weihbischof Kreidler. Er dankte Hubert Wolf, dass er trotz seiner Tätigkeit als Theologe und Kirchengeschichtler an der Universität Münster nie den Bezug zu seiner Heimat Wört verloren habe und „im Herzen ein Wörter geblieben ist“.

Diebstahl des Kelches war für Wolf ein Schock

In seiner Predigt erinnerte Hubert Wolf an die Grundzüge des Gottesdienstes überhaupt, der im Kern aus einer gemeinsamen Mahlfeier besteht. „Es war für mich schon ein Schock, als ich den Diebstahl und die Zerstörung meines Primizkelches, in dem mancher Goldschmuck von engen Verwandten eingearbeitet war, erleben musste.“

Seine Mitarbeiterin, die Akademische Direktorin am Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Uni Münster, Barbara Schüler, habe ihn dann ermuntert einen neuen Kelch anfertigen zu lassen und sie habe dann auch den ersten Kontakt zur Goldschmiedewerkstatt der Benediktinerabtei Münsterschwarzach hergestellt.

Angeregt durch Sieger Köders bekanntes Bild „Das Mahl mit den Sündern“ sind auf dem Kelch Randpersonen unserer heutigen Gesellschaft dargestellt (wir berichteten). „Nun sehe ich mich mit meinem Spiegelbild auf dem neuen Kelch zwischen den Randfiguren unserer Gesellschaft und das mahnt mich zu Demut und Bescheidenheit“, ergänzte Wolf. In die Fürbitten eingebunden waren auch Pfarrer i.R. Hermann Borhauer und Pfarrer i. R. Stefan Baudisch, die krankheitsbedingt nicht am Festgottesdienst teilnehmen konnten. Umrahmt wurde die festliche Messe vom „Progolo“-Chor, dirigiert von Birgit Lingel, die auch an der Orgel saß und Sarah Lingel (Querflöte).

Beim Empfang der bürgerlichen Gemeinde im Rathaus freute sich Bürgermeister Thomas Saur über die vielen Gäste, darunter Universitätskollegen von Hubert Wolf, Bürgermeister aus den Nachbarorten und die CDU-Abgeordneten Roderich Kiesewetter und Winfried Mack.

Der Goldschmied Andreas Jurowski schilderte die aufwendige Anfertigung des neuen Kelches unterstützt mit Fotos aus dem Herstellungsprozess. Der neue Kelch konnte dabei live in einer Vitrine von allen bewundert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen