25-Jähriger entwendet beim „Summer Breeze“ mehr als 40 Mobiltelefone

Lesedauer: 2 Min
 Da sich die Zahl der Taschen- und Handydiebstähle auf dem Festivalgelände gehäuft hatte, entschloss sich die Polizei zu Auslass
Da sich die Zahl der Taschen- und Handydiebstähle auf dem Festivalgelände gehäuft hatte, entschloss sich die Polizei zu Auslasskontrollen. Bei einer solchen Kontrolle ging ein mutmaßlicher Dieb den Beamten ins Netz (Symbolfoto). (Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Beim Musikfestival „Sunmmer Breeze“ ist am späten Freitagabend in Dinkelsbühl ein 25-jähriger mutmaßlicher Taschendieb festgenommen worden, der mehr als 40 Mobiltelefone in einem Rucksack mit sich führte. Ein Richter hat Haftbefehl wegen Verdachts auf Bandendiebstahl gegen den 25-Jährigen erlassen.

Der Mann war bei einer Auslasskontrolle aufgefallen. Aus den Mobiltelefonen waren die SIM-Karten entfernt worden. Die Polizei nahm den Verdächtigen unverzüglich fest.

Seit Donnerstagabend hatten sich auf dem Festgelände in Dinkelsbühl Taschen- und Mobiltelefondiebstähle gehäuft. Deshalb veranlasste die Einsatzleitung in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst die Verstärkung von Zivilkräften der Polizei und des Ordnungsdienstes.

Am darauffolgenden Freitag machte man die Festivalbesucher auf die Häufung von Taschendiebstählen aufmerksam und bat um erhöhte Aufmerksamkeit. Gleichzeitig setzte die Polizei zusätzliche Zivilbeamte ein.

Bis zum frühen Freitagmorgen waren 30 Taschendiebstähle gemeldet worden, hauptsächlich wurden dabei Mobiltelefone und Geldbeutel entwendet. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft Ansbach und dem Sicherheitsdienst entschloss sich die Polizei, am Freitagabend bei Ende der Veranstaltung Auslasskontrollen vorzunehmen. Gleichzeitig gab es eine Fahrzeugkontrollstelle in der Nähe des Geländes.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen