Stiftung Deutscher Offizier Bund unterstützt die Jagsttalschule

Lesedauer: 2 Min
 Schulleiter Martin Pfannenstein, Nikolaus Graf Adelmann, Stiftung Deutscher Offizier Bund, Fördervereinsvorsitzender Michael vo
Schulleiter Martin Pfannenstein, Nikolaus Graf Adelmann, Stiftung Deutscher Offizier Bund, Fördervereinsvorsitzender Michael von Thannhausen (von links). (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Stiftung Deutscher Offizier Bund hat beschlossen, die Jagsttalschule dauerhaft zu unterstützen, und so durfte die Schule nun schon zum dritten Mal einen Scheck der Stiftung in Empfang nehmen. „Es ist gut, auch in schwierigen Zeiten zuverlässige Partner zu haben, die uns verlässlich begleiten und unterstützen“, so Martin Pfannenstein, Schulleiter der Jagsttalschule Westhausen.

Der Präsidiumsvorsitzende der Stiftung Deutscher Offizier Bund, Nikolaus Graf Adelmann, brachte den Scheck persönlich an der Schule vorbei.

Ein Gegenbesuch ist aktuell nicht planbar, aber nach Corona soll es auch wieder für die Schüler der Jagsttalschule die Möglichkeit geben, Graf Adelmann auf Schloss Hohenstadt zu besuchen.

Michael von Thannhausen, der Vorsitzende des Fördervereins der Jagsttalschule, nahm die Spende entgegen. Alle sind sich schon über deren Verwendungszweck einig, den Michael von Thannhausen benannte: „ Die Spende wird gleich wie die letzte Spende verwendet, da wir ja dauerhaften Finanzbedarf haben. So werden mit der aktuellen Spende wiederum Schüler in besonderen persönlichen Härtefällen unterstützt. Und die dauerhafte Unterstützung ist eine gute Basis für die Finanzierung der Trainingswohnung der Jagsttalschule in Ellwangen. Dort lernen ältere Schüler den Schritt in ein selbstbestimmtes Leben unter realen Bedingungen, weit weg von der Schule.“

Michael von Thannhausen und Schulleiter Martin Pfannenstein bedanken sich bei Nikolaus Graf Adelmann und der Stiftung Deutscher Offizier Bund und freuen sich schon auf die weitere Zusammenarbeit und Unterstützung.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen