Spatenstich für zwei Mehrfamilienhäuser

Lesedauer: 2 Min

 Beim Spatenstich aktiv sind Westhausens Bürgermeister Markus Knoblauch (ganz links) sowie die Raiba-Vorstandsmitglieder Werner
Beim Spatenstich aktiv sind Westhausens Bürgermeister Markus Knoblauch (ganz links) sowie die Raiba-Vorstandsmitglieder Werner Schneider und Gerd Rothenbacher (Fünfter und Sechster von links). (Foto: Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

3,4 Millionen Euro investiert die Raiffeisenbank Westhausen in den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern in der Ortsmitte von Westhausen. Insgesamt entstehen 16 neue Wohnungen, die alle vermietet werden sollen. „Die ist heute ein Festtag für uns. Wir betreten mit diesem Bauprojekt ein kleines bisschen Neuland in Sachen Investitionen“, meint Vorstand Gerd Rothenbacher von der Raiba Westhausen. Das ortsansässige Kreditinstitut geht in Zeiten der Niedrigzinsen einen unkonventionellen Weg in Sachen Geldanlagen. Neben dem jetzigen Projekt, dem Neubau von Mietwohnungen, hat die Raiba bereits in ein großes Solarfeld in den neuen Bundesländern und in die Erstellung von zwei Netto-Einkaufsmärkten in Neuler und Spraitbach Geld investiert. Damit möchte sie ihre jährliche Ertragslage ´stabilisieren. Zwölf der insgesamt 16 Wohneinheiten sind als barrierefreie Wohnungen konzipiert. Die 2,5 bis 3,5-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 55 und 100 Quadratmeter groß. Im Frühjahr 2020 sollen die Mehrfamilienhäuser fertig sein. Foto: Bauch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen