Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Ein Video zum Kinderfest finden Sie unter www.schwaebische.de/kinderfest-lippach

An die 100 Kinder haben bei der Kinderolympiade in Lippach ihren Spaß gehabt. An mehreren Spielstationen haben die kleinen Olympioniken ihr ganzes Können gezeigt.

„Am begehrtesten ist die Spielstation der Freiwilligen Feuerwehr Westhausen“, sagte der Vorstand des SV Lippach, Patrick Müller. Die Wehr hatte am meisten mit dem Element Wasser zu tun und war deshalb der Renner bei den Kindern.

An den anderen Spielstationen waren viel Geschick und auch eine Portion Glück gefragt, um diese erfolgreich zu meistern. Bei der Diszi-plin Tipp-Kick mussten die jungen Teilnehmer mit so wenigen Spielzügen wie möglich den typisch eckigen Ball ins Tor befördern.

Beim Thema „Ballmaschine“ ging es Schnelligkeit und Geschick. Ziel war es, den Ball mit einem Kescher aufzufangen, bevor dieser aus dem Rohr kullerte und auf den Boden fiel.

Beim Kugellabyrinth durfte die Kugel auf keinen Fall in einen der vielen Löcher der Bodenplatte verschwinden. Für jede erfolgreich bestandene Station bekamen die Kinder einen Stempel auf ihre Laufzettel. Diese durften sie dann beim Zieleinlauf bei den Helfern im Jury-Zelt abgeben und erhielten im Gegenzug eine kleine Überraschung.

Natürlich kam bei dem heißen Wetter die Bewirtung der zahlreichen Gäste nicht zu kurz. Kühle Getränke waren sehr gefragt. Auf dem Sportplatz nebenan lief ein Fußballturnier mit Mannschaften aus der Region, die von den zahlreichen Zuschauern angefeuert wurden. „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Besucherinteresse an unserem Kinderfest. Es ist für uns immer eine große Freude, wenn unsere Bemühungen im Vorfeld anderen später auch Spaß bereiten“, sagte Müller.

Buntes Kinderfest mit hohem Spaßfaktor
An die hundert Kinder haben bei der Kinderolympiade in Lippach ihren Spaß gehabt. An mehreren Spielstationen haben die kleinen Olympioniken ihr ganzes Können gezeigt.

Ein Video zum Kinderfest finden Sie unter www.schwaebische.de/kinderfest-lippach

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen