Hildegard Nagler

30 Jahre währt die enge Partnerschaft zwischen Volvic und Unterschneidheim: Nachdem das im vergangenen Jahr in der deutschen Gemeinde groß gefeiert worden war, ist das Jubiläum jetzt auch noch in der französischen Stadt festlich begangen worden. Die Gäste aus Deutschland waren sich einig: Der Empfang und die Betreuung durch die Franzosen waren überwältigend, die Reise insgesamt ein Erlebnis, an das sich die Unterschneidheimer noch lange erinnern werden. Einige – Deutsche und Franzosen – hatten beim Abschied Tränen in den Augen.

Die Franzosen stellten beim Besuch der 35 Deutschen ihre sprichwörtliche Gastfreundschaft eindrucksvoll unter Beweis. Schon die Begrüßung fiel herzlich und fürsorglich aus. Nach einer zwölfstündigen Anreise gab es für die Delegation aus Unterschneidheim erst einmal ein gutes Frühstück. Schokoladen- und Rosinenbrot, Kaffee, Tee, Säfte und natürlich Volvic-Wasser – wurden gereicht und schmeckten wunderbar.

Wunderbar war auch das Programm, das danach auf die Unterschneidheimer wartete: Dazu zählte natürlich ein offizieller Empfang beim Bürgermeister von Volvic. In einer Feierstunde würdigte Volvics Rathauschef Mohand Hamoumou die deutsch-französische Partnerschaft. Er erinnert an Volvics mittlerweile verstorbenen Alt-Bürgermeister Georges Dossat, der gemeinsam mit Günter Schenk, seinerzeit Bürgermeister in Unterschneidheim, und Karl Wagenblast die Partnerschaft der beiden Gemeinden begründet hatte. Sinn der Partnerschaft, so Hamoumou, seien Freundschaft, gegenseitiges Verständnis und Brüderlichkeit. „All das trägt zum Frieden bei“, so Hamoumou. Der Bürgermeister bedankte sich bei der deutschen Delegation mit Nachdruck für ihr Kommen und überreichte jeder Gastfamilie ein Buch über Volvic mit der Bitte, es an die Gäste weiterzugeben.

Die Unterschneidheimer waren aber auch nicht mit leeren Händen gekommen. Unterschneidheims Ortsvorsteher Stefan Hönle überreichte im Namen der deutschen Gemeinde ein Kunstwerk des Bildhauers Josef A. Schaeble aus Nordhausen, das dieser „Haus der Freundschaft“ nennt. Eigentlich, so Hönle müsse man nach Volvic keine Steine bringen – die französische Stadt ist für ihren Stein und für ihr Wasser bekannt. Doch der an Bürgermeister Hamoumou überreichte Stein sei etwas ganz Besonderes: „Er ist 15 Millionen Jahre alt, ein Urgestein aus dem Nördlinger Ries“, betonte Hönle. In Bezug auf das Kunstwerk sagte er: Das von Schaeble als Symbol für die Freundschaft geschaffene Haus dürfe vergrößert werden. „Wir kommen immer wieder her, um an dem Gebäude weiterzuarbeiten.“

Auch Jochen Nagler, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, dankte den französischen Freunden für ihre Gastfreundschaft. Die wiederum revanchierten sich mit ganz besonderen Schals aus Bambus-Fasern, auf denen zu lesen ist: 30 Jahre Freundschaft Volvic-Unterschneidheim, 30 ans d’Amitié.

Gemeinsam auf den Puy de Sancy

Ein weiterer Höhepunkt war eine gemeinsame Wanderung auf den höchsten Berg der Auvergne, den 1886 Meter hohen Puy de Sancy, der die Wanderer nach dem Anstieg mit einem traumhaften Ausblick auf die Vulkanlandschaft belohnte. Danach ging es noch zur Besichtigung in die 1817 errichteten Thermen – Bauelemente dort erinnern an Gustave Eiffel, den Erbauer des Eiffelturms. Für nicht ganz so große Begeisterung sorgte das Wasser in den Thermen. Wie die Führerin erklärte, wirke es in größeren Mengen abführend. Was von den Unterschneidheimern nicht getestet wurde.

Am Ende des Besuchs waren sich Deutsche wie Franzosen einig, dass ihre Freundschaft noch lange fortdauern wird. Tatsächlich waren von den Mitbegründern der Partnerschaft nur noch drei Urgesteine dabei. Doch spätestens, als beim Abschied zwei der jüngsten Besucherinnen aus Deutschland, eine Dritt- und eine Sechstklässlerin, mit fester Stimme erklärten „Wir kommen auf jeden Fall wieder“, war klar: Die nächste Generation steht nicht nur in den Startlöchern. Sie ist mit ganzem Herzen dabei und wird diese Partnerschaft weitertragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen