Unterschneidheimer 80er feiern Jahrgangsfest

 Die Unterschneidheimer Altersgenossen des Jahrgangs 1941 haben im Torbogen des „Schlössle“ Aufstellung genommen.
Die Unterschneidheimer Altersgenossen des Jahrgangs 1941 haben im Torbogen des „Schlössle“ Aufstellung genommen. (Foto: Christian Thal)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

In Unterschneidheim haben die Altersgenossen des Jahrgangs 1941 ihr 80er-Fest gefeiert. Der Festtag begann mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Unterschneidheim. Anschließend statteten die Jubilare dem Friedhof einen Besuch ab, um ihrer bereits verstorbenen Schulkameraden zu gedenken.

Nach dem Fototermin vor dem Torbogen des Rathaus, dem Schlössle, ging es in die Platzwirtschaft zum ausgedehnten Mittagessen. Dabei wurden viele Erinnerungen aus der Schulzeit ausgetauscht, vor allem von den vielen Ausflügen und Zusammenkünften der vergangenen Jahre.

Der Höhepunkt dieser Ausflüge war die Romreise zur Profess einer Schulkameradin gewesen, die in den Orden von Mutter Teresa eintrat. Die dabei entstandenen Dias riefen dieses Erlebnis noch einmal in Erinnerung. Die Zeit verflog wie im Flug. Mit einer Wallfahrt nach Altötting fand das Jahrgangsfest zwei Tage später seinen krönenden Abschluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen