Beim Musikverein Unterschneidheim wurden langjährige Mitglieder geehrt.
Beim Musikverein Unterschneidheim wurden langjährige Mitglieder geehrt. (Foto: Anja Nagler)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Unterschneidheim beim „Platzwirt“ konnte der Vorsitzende Steffen Joas auf ein bewegtes und arbeitsreiches Jahr zurückgeblicken.

Mit Ulrich Sachs habe die Stammkapelle nach langer Dirigentensuche wieder einen neuen musikalischen Leiter gewinnen können, freute sich der Vorsitzende in seinem Jahresbericht. Das zweite große Thema im letzten Jahr sei der Neubau des Vereinsheims im Bereich der Turnhalle gewesen. „Bereits im kommenden Spätsommer werden wir in die neuen Räume einziehen können“, informierte Joas die Mitglieder.

Die Vereinsschriftführerin Anja Nagler berichtete anschließend über die Vielzahl an öffentlichen Auftritten und die Schriftführerin der Jugendkapelle, Lena Gerstmeier, führte zahlreiche Aktivitäten der Jugendkapelle auf.

Kassiererin Julia Müller konnte in ihrem Kassenbericht einen zufriedenstellenden und soliden Kassenbestand ausweisen. Die Kassenprüfer Reinhold Sandmeyer und Werner Deeg bescheinigten ihr eine gewissenhafte Kassenführung.

Der Dirigent der Jugendkapelle Gerhard Feil hob in seinem Bericht „die starke Jugendarbeit“ hervor. „Wir haben einen soliden Bestand an Jungmusikern“ sagte Feil. Er bedankte sich bei seinen Musikern sowie bei den Jugendleiterinnen und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.

70 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung

Auch der neue Dirigent der Stammkapelle Ulrich Sachs bedankte sich bei seinen Musikern. „Wir hatten gleich einen guten Draht zueinander und haben zusammen ein tolles Konzert auf die Beine gestellt“, befand Sachs. Als Ziel für 2020 gab er vor , das musikalische Niveau „stabilisieren“ zu wollen, um die Saison gut zu meistern.

Die Jugendleiterin Alisa Sandmeyer warf einen Blick auf die Statistik. Knapp 70 Kinder und Jugendliche sind derzeit in der Jugendkapelle beziehungsweise in der Ausbildung.

Der Vertreter der Gemeinde, Ortsvorsteher Stefan Hönle übermittelte Grüße von Bürgermeister Ebert. Er bedankte sich für das Engagement der Rieser Trachtenkapelle und der Jugendkapelle.

Die Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Steffen Joas, Hauptkassierer: Julia Müller, Jugendleiterinnen: Margarita Lendegrin und Lena Gerstmeier.

Steffen Joas gab abschließend noch einen Überblick über die Höhepunkte im neuen Jahr. Darunter das Frühlingsfest mit Anton Gälle und seiner Scherzachtaler Blasmusik am 21. März. Hier habe der Kartenvorverkauf bereits begonnen. Tickets sind unter Telefon 07966 / 800506 erhältlich.

Ehrungen:

Folgende Mitglieder wurden im Rahmen der Hauptversammlung geehrt:

20 Jahre passive Mitgliedschaft:

Ralf Anders, Martin Benninger, Hermann Geiger, Hermann Grimm, Marlies Hafner, Carmen Hersacher, Otto Nagler, Martin Schneider und Anton Ziegler

30 Jahre passive Mitgliedschaft:

Berthold Graf, Michaela Hönle, Gebhard König, Elisabeth König, Xaver Mayer, Cornelia Oppold, August Schimmele, Harald Schimmele, Michaela Schimmele, Monika Schimmele, Klaus Stark, Norbert Wagner, Michael Wünsch und Peter Wünsch.

40 Jahre passive Mitgliedschaft:

Irmgard Göggerle.

50 Jahre passive Mitgliedschaft:

Nikolaus Bühler, Josef Jaumann, Gebhard Rinn und Karl Rinn.

60 Jahre passive Mitgliedschaft:

Florian Benninger, Ernst Mück und Paul Schimmele.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen