Ein 52-jähriger Pedelec-Fahrer hat ein Auto übersehen. Er wurde beim Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert.
Ein 52-jähriger Pedelec-Fahrer hat ein Auto übersehen. Er wurde beim Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert. (Foto: Roland Weihrauch / dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Beim Zusammenstoß mit einem Auto hat ein Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen erlitten. Er hatte beim Einbiegen auf die L2223 ein herannahendes Fahrzeug übersehen.

Der 52-jährige Pedelec-Lenker fuhr am Mittwoch gegen 12.35 Uhr von einem geteerten Feldweg an der Einmündung der L 2223 zwischen Zöbingen und Unterschneidheim ein, obwohl ein 58-jähriger Autofahrer nahte. Der Autofahrer bremste ab und versuchte auszuweichen, erfasste den Radfahrer aber dennoch.

Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab, der Radfahrer wurde in den Straßengraben geschleudert. Der Radler, der keinen Helm trug, musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. 21 500 Euro sind die Schadensbilanz.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen