Nach 14 Jahren übergibt Vitus Thorwart den Vorsitz des FSV Zöbingen an ein Dreiergespann

 Zahlreiche treue Mitglieder und aktive Sportler hat der FSV Zöbingen bei seiner Hauptversammlung geehrt.
Zahlreiche treue Mitglieder und aktive Sportler hat der FSV Zöbingen bei seiner Hauptversammlung geehrt. (Foto: FSV Zöbingen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bei der 55. Hauptversammlung des FSV Zöbingen hat Vereinsvorsitzender Vitus Thorwart seinen Rücktritt erklärt. Er stand 14 Jahre lang an der Spitze des FSV. Auf einstimmigen Wunsch der Mitglieder übernehmen künftig Carmen Hirsch, Franz Beck und Michael Merz gleichberechtigt den Vorsitz.

Zudem werden sieben Beisitzerinnen und Beisitzer, sowie die Leiter der Abteilungen Tennis, Fußball und Jugend die Vereinsführung ergänzen. Der hierfür erforderlichen Änderung von Vereinssatzung und Geschäftsordnung stimmte die Versammlung geschlossen zu.

Trotz langer Zwangspause durch die Corona-Pandemie zeigte sich Thorwart zufrieden mit der Vereinsbilanz der vergangenen beiden Jahre. Kassenwart Franz Beck attestierte allen Abteilungen ein gutes Wirtschaften und hob das solide Finanzpolster hervor. Neben eigens erwirtschafteten Rücklagen erhielt der Verein Unterstützung vom Förderverein für Kindergarten, Sport und Kultur Zöbingen-Walxheim.

Die sportlichen Leistungen des FSV gaben weiteren Grund zur Freude. So gelang den Fußballern erstmals seit 33 Jahren der Aufstieg in die Kreisliga A. Die Herren der Tennisabteilung erkämpften den Meistertitel in der Kreisklasse 1.

Die Vereinsmitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig. Ortsvorsteher Roland Gloning lobte das „Wir-Gefühl“ des FSV und sicherte dem Verein die Unterstützung der Ortschaft zu. „Der FSV ist zwar klein und fein – aber oho“, sagte Gloning.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden: Rita Gloning, Carmen Hirsch, Hannes Hirsch, Peter Hirsch, Silvia Kaiser, Anna Lutz, Jürgen Lutz, Regina Lutz, Moritz Rupp, Christian Schneider, Irina Schneider, Steffen Spegel, Michael Stölzle, Antonia Beck, Iris Becker-Albrecht, Daniel Burkert, Günther Burkert, Jule Hirsch, Georg Kaiser, Benjamin Kurz, Lina Rößner und Simon Waizmann

Eine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Markus Beck, Thomas Beck, Werner Brosig, Karl-Otto Feile, Bernd Jentschke, Hans-Peter Kurz, Alexander Merz, Jürgen Uhl, Peter Uhl, Berthold Gloning, Luise Gloning, Rainer Gloning, Erika Graf-Raffin, Moritz Hauber, Monika Konle, Edwin Ladenburger, Sibylle Merz, Marianne Rupp, Elisabeth Salvasohn, Thekla Schmidt, Claudia Thorwart und Klaus Volk.

Für stolze 50 Jahre im Dienst des FSV wurden Thomas Denzer, Bernhard Krämer und Hans Kurz geehrt.

Ehrenurkunden in Bronze für zehn Jahre als aktive Fußballer erhielten: Lukas Beck, Tobias Graf, Theo Kohnle, Christian Schneider und Michael Jaumann. Spieler-Ehrenurkunden in Silber für 15 Jahre erhielten: Johannes Erhardt, Julian Kohnle, Johannes Konle, Tobias Schmidt, David Thorwart, Gregor Bair und Klaus Schierle. Für 20 Jahre als aktiver Fußballer erhielt Kevin Krämer die Ehrenurkunde in Gold.

Ehrenurkunden in Bronze für fünf Jahre aktive Mitarbeit gingen an Karin Giesert, Andrea Gloning, Anja Holzinger, Sabrina Körner, Carmen Kohnle, Alexander Schlipf, Anja Schmid, Heike Schmidt, Teresa Schmidt. Sylvia Buchstab, Sabrina Konle, Markus Kruspel und Roman Stölzle. Für zehn Jahre Mitarbeit an: Anita Botschek, Stefan Gall, Jürgen Zech, Johannes Beck, Dennis Gloning und Thomas Ziegelbauer. Harald Planz erhielt eine Ehrenurkunde für 15 Jahre aktive Mitarbeit.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie