„Mops“ holt für Sechta-Ries-Schule einen Preis

Lesedauer: 3 Min
Ipf- und Jagst-Zeitung

Für ihre Schülerzeitschrift „Mops“ hat die Sechta-Ries-Schule Unterschneidheim einen zweiten Preis beim Schülerzeitschriftenwettbewerb 2016/2017 des Landes erhalten. Der Preis ist mit 250 Euro dotiert. Alle Preisträger nehmen am Schülerzeitungswettbewerb auf Bundesebene teil, der unter der Schirmherrschaft des Bundesratspräsidenten steht.

Insgesamt hatten sich 42 Redaktionen aus allen Schularten am Wettbewerb beteiligt. Die ersten, zweiten und dritten Preise gingen an circa 80 Schülerinnen und Schüler aus 15 Redaktionen. Bei der Verleihung im Kultusministerium lobte Kultusstaatssekretär Volker Schebesta das hohe journalistische Niveau der prämierten Schülerzeitschriften und betonte ihre Bedeutung für das Schulleben: „Schülerzeitschriften sind nicht nur unterhaltsam zu lesen, sondern regen auch zur Diskussion an. Mit ihrer Neugier und Kreativität bringen sie Farbe in den Schulalltag und können sich in besonderer Weise für die Interessen von Schülerinnen und Schüler einsetzen.“

Eine Jury aus SMV-Beauftragten sowie Vertretern des Kultusministeriums, des Landesschülerbeirats, der Jugendstiftung Baden-Württemberg und der SWR-Redaktion „Das Ding“ bewertete die Schülerzeitschriften nach festgelegten Kriterien: Neben Schüler- beziehungsweise Schulbezogenheit, Themenvielfalt, Stilformen und journalistischem Niveau war auch die Gestaltung von Titelseiten, Artikeln und Illustrationen ausschlaggebend. Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung von Schülerinnen und Schülern der Band „Dew Drops“ aus Baden-Baden.

Mit dem Schülerzeitschriftenwettbewerb fördert das Kultusministerium seit über 30 Jahren Nachwuchsredakteure, die sich kritisch mit aktuellen Themen auseinandersetzen und diese medial aufbereiten. Durch die Auswahl von Themen, die selbstständige Recherche und das Schreiben von Texten können die Schülerinnen und Schüler wichtige Erfahrungen sammeln, die später in der Ausbildung und im Studium hilfreich sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen