Bei der Jubiläumsfeier wurden langjährige Mitglieder der Nordhäuser Goisslschnalzer geehrt.
Bei der Jubiläumsfeier wurden langjährige Mitglieder der Nordhäuser Goisslschnalzer geehrt. (Foto: Fotos: Blauhut)
Horst Blauhut

Die Nordhäuser Goisslschnalzer haben am vergangenen Samstag mit zahlreichen Gästen in der Zipplinger Gemeindehalle ihr 30-jähriges Bestehen groß gefeiert. Zahlreiche langjährige Mitglieder konnten in diesem Rahmen geehrt werden. Franz Bäuerle wurde zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Der Vorsitzende der Nordhäuser Goisslschnalzer, Sven Anders, konnte zu dem Jubiläumsabend zahlreiche Gäste begrüßen, darunter unter anderem den CDU-Landtagsabgeordneten Winfried Mack und Altbürgermeister Günter Schenk. Mack betonte in seiner anschließenden Grußrede, dass die Nordhausener mit den Goisslschnalzern „etwas ganz Besonderes“ in ihrem Ort hätten. Mack gratulierte dem Verein zum Jubiläum und dankte den Mitgliedern für das Engagement und die Pflege des Brauchtums. Dem schloss sich auch Nordhausens Ortsvorsteher Josef Uhl an. Die Goisslschnalzer hätten ihr Heimatdorf durch ihr beherztes und gekonntes Auftreten in den vergangenen drei Jahrzehnten bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen im In- und Ausland bekannt gemacht. Uhl wünschte der inzwischen verjüngten Truppe weiterhin viel Freude beim Schnalzen.

Auch Bürgermeister Nikolaus Ebert, der von der Feier des Sportclubs kam, sprach den Nordhäuser Goisslschnalzern ein dickes Kompliment aus, wünschte dem Verein weiterhin alles Gute und überreichte Vorstand Sven Anders ein Präsent der Gemeinde.

Ehrungen

Sven Anders ließ im Rahmen der Feier die vergangenen 30 Jahre der Nordhäuser Goisslschnalzer noch einmal in der gebotenen Kürze Revue passieren. Zusammen mit dem zweiter Vorsitzenden Stephan Göggerle führte er im Anschluss die Ehrungen langjähriger Mitglieder durch. Für zehnjährige passive Mitgliedschaft bei den Goisslschnalzern wurden Marc Rathgeb, Johanna Rathgeb und Edith Graf geehrt.

Für 20 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Hubert Forster, Bernhard Uhl, Gebhard Egetemeyer, Walter Schlotter, Rainer Hackspacher, Richard Christ, Manfred Lechner und Anton Michel geehrt.

30 Jahre förderndes Mitglied ist Christine Ciufredda, die zuvor 20 Jahre aktive Akkordeonspielerin im Verein war und beim Festabend die vier Nordhäuser Musiker bei ihrem Auftritt und beim Finale unterstützte.

Für ihre 20-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Anna Bäuerle, Christine Hackspacher, Helmut Göggerle und Stephan Göggerle geehrt.

Gründungsmitglieder und somit 30 Jahre aktiv sind die beiden ehemaligen Vorsitzenden und Brüder Sebastian und Hans Egetemeyr. Ebenfalls Gründungsmitglied ist Franz Bäuerle, der unter dem Beifall der Gäste zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Umrahmt wurde die Jubiläumsfeier vom gemischten Chor des Liederkranzes Unterschneidheim sowie von den Rope Skipping Kids des FC Röhlingen, unter ihnen als einziger Junge der neunjährige Marcel Rathgeb aus Nordhausen, der seinen Heimvorteil sichtlich genoss.

Und natürlich knallten an dem Abend auch kräftig die Peitschen: Die sieben Nordhäuser Goisslschnalzer, Gründungsmitglied Hans Egetemeyr konnte leider nur zuschauen, eröffneten, musikalisch begleitet von den fünf Akkordeonspielern Barbara Kirchenbauer, Martin Schneider, Christine Ciufredda, Anna Bäuerle und Christine Hackspacher, den Reigen der Goisslschnalzer. Es folgten Auftritte der Goisslschnalzer aus Syrgenstein sowie der Riasr Goisslschnalzer.

19 Goißlschnalzer legen los

Der absolute Höhepunkt des Festabends war der gemeinsame Auftritt der drei Vereine mit insgesamt 19 Goißlschnalzern, die nach der Melodie des Trompetenechos ein wahres Knallfeuerwerk zündeten. Die Freude am Schnalzen war dabei nicht zu übersehen, wobei es für die anwesenden Gäste in der Halle ratsam war, die Köpfe einzuziehen.

Der weitere musikalische Verlauf des Festabends lag in den bewährten Händen des Alleinunterhalters Michi alias Michael Hoffmann aus Zöbingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen