Beim XXL-Kinderfasching ist die Unterschneidheimer Turnhalle rappelvoll

Lesedauer: 5 Min
 Sie hatten die hübschesten Kostüme: die einjährige Lilie Wagner, ihre dreijährige Schwester Rosalie, beide in ihren hübschen He
Sie hatten die hübschesten Kostüme: die einjährige Lilie Wagner, ihre dreijährige Schwester Rosalie, beide in ihren hübschen Hexen-Kostümen, daneben die zweite Siegerin Selina Hoffmann als Waldfee und Carolin Feile als Vampirfrau (von links). (Foto: Blauhut)
Horst Blauhut

Der Musikverein Unterschneidheim bietet seit mehr als 40 Jahren als einziger Verein der Gemeinde einen Kinderfasching an. Beim XXL-Kinderfasching am Faschingssonntag ist die Gemeindehalle proppenvoll gewesen. Denn am späteren Nachmittag kehren die Gäste von den großen Umzügen in Neuler und Wört zurück. Und ab dann werden auch warme Speisen angeboten.

Die Jugendkapelle des Musikvereins Unterschneidheim eröffnete unter der Leitung des Dirigenten der Nachwuchsgruppe, Sebastian Matz, den musikalischen Reigen. Die Jugendkapelle liebt rockige Musik. Mit dem „Crocodile Rock“ von Elton John oder einem feinen Boney-M-Medley mit „Belfast“, „Brown girl in the ring“, „Horay hooray“ und dem absoluten Hit „Rivers of Babylon“ brachte sie so richtig Schwung in die Hütte. Sandra Rieck und Eva-Maria Stelzle hatten eine reichlich ausgestattete Mal- und Bastelecke im Angebot sowie eine fünfteilige Spielstraße aufgebaut, an deren Ende eine kleine Belohnung wartete. Auf der großen Fläche der zusätzlichen Matten konnten sich die Kids so richtig austoben. Daniel Greiner aus Aalen mit seinen fantasievollen Luftballonmodellagen kam bei den Kids ebenfalls ganz toll an.

Spannung kam auf, als die Jugendkapelle noch vor dem Auftritt der Garden musikalisch zum Spiel „Reise nach Jerusalem“ einlud. Sandra Rieck war die Reiseleiterin bei den zehn kleinen Mitreisenden und am Ende gab es neben acht Trostpreisen ein faires Unentschieden für den neunjährigen Toni Müller und den elfjährigen Niklas Bühler. Nun war die Bühne frei für den sehnsüchtig erwarteten Auftritt der vier Garden, die dank Gerlinde Lang und ihrem Trainerteam bestens eingeübt waren, und das Trio des Sportclubs Unterschneidheim. Als Gummibärchen überzeugten die elf jüngsten Gardemitglieder der „Kids“. Die acht Mädels und Jason als einziger Junge der „Power Kids“ fühlten sich als „Sailor Moon“ so richtig wohl. Mächtig Spaß machte es auch den 14 „Diamond Dancers“ bei ihrem Auftritt als Piraten. Sie durften auch eine Zugabe geben.

„Dancing Queens“ kommen als Feuerwehrleute auf die Bühne

Eine tolle Idee hatten die 15 Mädels der „Dancing Queens“, als eine Rauchwolke auf der Bühne ihren Einsatz als „Fire Fighters“ erforderlich machte und sie in ihren roten neuen Kostümen stolz auf ihren roten Bobby-Cars in die Halle einrückten. Tina Lang, Sarah Neuhäusler und Chiara Hafner glänzten bei ihrem Auftritt als Trio und leiteten über zu dem tollen Auftritt der Mädels der FG Wemdosia aus Wemding, die seit 2010 den Kinderfasching begleiten und für ihren Auftritt einen großen Beifall erhielten. Ihre Trainerinnen Jana Veit und Anika Giebel hatten das „doppelte Lottchen“ mit Selina und Josephin einstudiert. Danach folgten ein Showtanz der Jugend und der Jugendmarsch, perfekt einstudiert von Raphaela Schneid und Pia Häckl.

Die Jury mit Regina Rinn, Philipp Seuferling und Nadine Matz hatte dann die Aufgabe, unter 35 angemeldeten Kids die drei schönsten Kostüme zu bewerten. Carolin Feile überzeugte als Vampirfrau und wurde Dritte, Selina Hoffmann war eine hübsche Waldfee und wurde die zweite Siegerin. Die dreijährige Rosalie Wagner und ihre einjährige Schwester Lilie waren in ihren hübschen Hexenkostümen samt ihren beiden bezaubernden großen Hüten die strahlenden Gewinner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen