Ehrungen beim OGV Zipplingen-Wössingen-Sechtenhausen, von links: Maria Humpf, Gregor Stempfle, Klara Felber, Vorsitzende Michae
Ehrungen beim OGV Zipplingen-Wössingen-Sechtenhausen, von links: Maria Humpf, Gregor Stempfle, Klara Felber, Vorsitzende Michaela Engelhart, Hildegard Henle und der Vorsitzende des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Franz Meyer. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bei der jüngsten Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Zipplingen-Wössingen- Sechtenhausen (OGV) im Gasthaus Kreuz in Zipplingen haben die Verantwortlichen eine positive Bilanz gezogen. Vorsitzende Michaela Engelhart berichtete in ihrem Rechenschaftsbericht von den umfangreichen Aktivitäten des OGV im vergangenen Jahr. Der Schwerpunkt habe dabei wieder auf der Pflege des Vereinsgartens gelegen. Der Seniorenkaffeetreff, den der OGV jeden dritten Freitag im Monat ausrichtet, erfreue sich weiter großer Beliebtheit, betonte die Vorsitzende. Und auch eine Aktion für Kinder, bei der 30 Kinder ein Muttertagsgeschenk bastelten, sei gut angekommen. Zu den weiteren Höhepunkten zählte Engelhart außerdem eine Vereinswanderung zum OGV Kerkingen, das Kürbisschnitzen für Kinder sowie das gut besuchte Gartenfest im Juli des vergangenen Jahres und den traditionellen Blumenschmuckwettbewerb. Michaela Engelhart unterstrich mit Nachdruck, dass die vielen Aktionen und Arbeitseinsätze des Vereins nur zu bewältigen sind, wenn alle Mitglieder mit anpacken.

Großes Insektenhotel geplant

Abschließend gab sie noch einen Überblick über die zahlreichen Termine und Aktionen, die im neuen Vereinsjahr anstehen. Unter anderem will der Verein in diesem Jahr ein großes Insektenhotel bauen. Und natürlich stehen auch wieder ein Gartenfest und der Blumenschmuckwettbewerb auf dem Programm.

Im Anschluss gab Kassierer Robert Hieber einen detaillierten Überblick über die soliden Finanzen des Vereins. Adolf Niedermaier bestätigte ihm eine vorbildliche Kassenführung.

Ortsvorsteher Anton Diebold dankte danach dem Verein für seine Arbeit. Der OGV würde mit seinen vielen Aktivitäten, das dörfliche Leben in den Ortschaften „sehr positiv bereichern“, lobte Diebold.

Der Vorstandsvorsitzende des Kreisverbandes Franz Meyer aus Ellenberg würdigte ebenfalls das enorme Arbeitspensum des Vereins, der sich laut Meyer auch bei der Jugendarbeit hervortue. Weiter lobte er das Engagement der Verantwortlichen und Mitglieder, die auch Vorhaben des Kreisverbands tatkräftig mitunterstützten.

Wahlen und Ehrungen

Bei den Wahlen wurden Robert Hieber (Kassierer), Adolf Niedermaier und Michael Oettle (Kassenprüfer) und Christine Stempfle und Sonja Bawidamann (Vorstandsmitglieder) in den Ämtern bestätigt. Neu verstärken die Vorstandschaft Silvia Kober, Veronika Fuchs und Hermann Henle. Für das Amt des zweiten Vorsitzenden und des Schriftführers wurde bei der Versammlung kein Nachfolger gefunden.

Danach folgten noch die Ehrung langjähriger Mitglieder: Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde Gregor Stempfle mit dem bronzenen LOGL-Bäumchen ausgezeichnet. für 25 Jahre Mitgliedschaft gab es für Hildegard Henle das silberne LOGL-Bäumchen und für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Klara Felber, Maria Humpf, Gisela Humpf, Frieda Nagler und Gertrud Stempfle ein goldenes LOGL-Bäumchen.

Nach einem Essen, referierte die Kräuterpädagogin Sandra Salcher noch anschaulich über Heilmittel, die im Garten wachsen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen