Pläne für Magazinumbau der Stimpfacher Feuerwehr kommen voran

Lesedauer: 3 Min
 Auszeichnungen gab es für langjährige Aktive der Wehr. Von links: Stefan Wolf (25 Jahre), Kreisbrandmeister Werner Vogel, Marku
Auszeichnungen gab es für langjährige Aktive der Wehr. Von links: Stefan Wolf (25 Jahre), Kreisbrandmeister Werner Vogel, Markus Schlegel (40 Jahre), Peter Erhardt (25 Jahre), Kommandant Dieter Bachmaier. (Foto: FFW)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Feuerwehr Stimpfach hat 2018 mit 31 Einsätzen deutlich mehr Einsätze und Sicherheitswachen gehabt als die Jahre zuvor. Davon berichtete Kommandant Dieter Bachmaier bei der Hauptversammlung. Dazu hatten der Großbrand im Mai und die damit verbundenen Folgeeinsätze beigetragen.

Zur Wehr gehören 73 Aktive, 37 in der Altersabteilung und 18 in der Jugendfeuerwehr. In der Kindergruppe Löschlöwen sind 20 Mädchen und Jungen mit viel Elan dabei. Lukas Haase berichtete über die Jugendfeuerwehr. Erfreulich sei, dass die ersten Kinder aus der Kindergruppe in die Jugendfeuerwehr gewechselt seien.

Die Pläne für den Magazinneubau gingen zügig voran, sagte Bachmaier. Wenn der Zuschussbescheid kommt, kann Ende 2019 mit den Erdarbeiten begonnen werden.

Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Gerold Brenner überbrachte als stellvertretender Bürgermeister die Grüße der Verwaltung und des Gemeinderats. Markus Wahl wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Simon Hollmer zum Oberfeuerwehrmann. Feuerwehrmänner sind Andre Baumann, Jason Baumann, Christopher Bierwagen, Lukas Haase, Manuel Maier, Volker Merz, Michael Ottenwälder und Jakob Schlegel.

Kreisbrandmeister Werner Vogel freute sich, dass die Nachwuchsarbeit in Stimpfach gute Früchte trägt. Er überreichte Markus Schlegel für 40 Jahre das Feuerwehrehrenabzeichen des Landes in Gold, Stefan Wolf erhielt für 25 Jahre das Ehrenabzeichen in Silber.

Für 15 Jahre geehrt wurden Markus Bauer, Nadine Engelhardt, Tobias Erhardt, Florian Frank, Timo Fuchs, Christian Häußler, Marco Lauer, Markus Luffler, Klaus Müller, Thomas Müller, Tobias Nasser, Andreas Pilz, Matthias Pilz, Kai Riecker, Marcus Rosenäcker, Wolfgang Schmid, Martin Stegmeier und Thomas Zierath.

Timo Fuchs gab den Posten als stellvertretender Kassenwart ab, das ist jetzt Richard Rüdenauer. Fuchs erhielt für sein Engagement das Ehrenzeichen der Feuerwehr in Bronze. Tobias Erhardt, bislang Beisitzer, übergibt an Christian Häußler. Neuer Jugendfeuerwehrwart ist Lukas Haase, der auf Stefanie May folgt. Kassenprüfer ist Matthias Pilz.

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Alfred Fetzer, sprach die zunehmende Ellenbogenmentalität an, dies betreffe auch die Feuerwehren. Die Feuerwehren müssten zusammenhalten, kleinkariertes Denken schade allen.

Gute Nachrichten kamen vom Landesverband. Danach soll der Versicherungsschutz bei Unfällen im Dienst ausgeweitet werden. Auch das Thema Digitalfunk werde vorangetrieben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen