Arbeiten der Aalener Fotografinnen Karin Angstenberger und Sabine Staffen sind ab 29. April im Rathaus Fichtenau-Wildenstein zu
Arbeiten der Aalener Fotografinnen Karin Angstenberger und Sabine Staffen sind ab 29. April im Rathaus Fichtenau-Wildenstein zu sehen.

Die Ausstellung ist bis 2. September montags bis freitags von 8 bis 12, donnerstag von 14 bis 18 sowie am 27. Mai und am 29. Juli von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Fotografie-Arbeiten von Karin Angstenberger und Sabine Staffen sind ab Sonntag, 29. April, im Rathaus von Fichtenau-Wildenstein zu sehen. Bürgermeisterin Anja Wagemann wird die Ausstellung um 11 Uhr eröffnen. In die Werke führt Caroline Hafner ein.

In 39 großformatigen Fotografien werden Bilder gezeigt, auf denen Farbe das dominierende Element ist, mal formatfüllend, mal als kleines, aber wichtiges Bildelement. Dabei hängen die Bilder in der Reihenfolge des Farbkreises, die Farben ineinander übergehend. Unterbrochen werden sie von Bildtafeln mit Assoziationen, Anmutungen und Symbolen zu jeder einzelnen der Grundfarben.

Sabine Staffen ist Psychotherapeutin und Karin Angstenberger Logopädin in Aalen. Den Fotografinnen ist es ein Anliegen, in den Betrachtern die Lust zu wecken, selber genauer hin zu schauen.

Die Ausstellung ist bis 2. September montags bis freitags von 8 bis 12, donnerstag von 14 bis 18 sowie am 27. Mai und am 29. Juli von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen