In Schwäbisch Hall: Drei Zigarettenautomaten aufgesprengt

Lesedauer: 2 Min
 Bei der dritten Sprengung sind die Täter von einem Zeugen beobachtet worden.
Bei der dritten Sprengung sind die Täter von einem Zeugen beobachtet worden. (Foto: Friso Gentsch / dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen zwischen 3.30 Uhr und 4.45 Uhr in Schwäbisch Hall drei Zigarettenautomaten aufgesprengt und Zigaretten und Bargeld entwendet. Zunächst wurde eine Detonation am Bahnhofsgebäude in Schwäbisch Hall gemeldet. Dort gelang es den Tätern jedoch nicht, die Automatentüre zu öffnen.

Der zweite Sprengsatz detonierte kurz vor vier Uhr in der Raibacher Straße. Zuletzt knallte es in der Raiffeisenstraße an einem Automaten. In diesen Fällen gelang es den Tätern, mit der Sprengung die Türen zu öffnen und Zigaretten und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe zu erbeuten.

Sie waren mit einem silbernen Pkw, vermutlich einer größeren Limousine, am Tatort. Zwei jüngere Täter, ein Mann und eine Frau, stiegen aus und sammelten die Zigarettenschachteln und das Geld ein. Ein weiterer Täter blieb im Fahrzeug. Bei der letzten Tat wurde das Trio von einem Zeugen beobachtet.

Die Fahndung nach den Unbekannten verlief bislang negativ. Ein Großteil der Zigarettenschachteln konnte vor Ort noch sichergestellt werden. Alleine der Sachschaden an den Automaten beläuft sich auf mindestens 5000 Euro. Die Ermittlungen, Spurensicherung und -auswertung dauern noch an.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade