IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Drei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am frühen Freitagabend in Schwäbisch Gmünd ereignet hat.

Gegen 19.10 Uhr war ein 30-jähriger Autofahrer auf der B29 im Verlauf der Aalener Straße in Richtung Aalen unterwegs. An der Einmündung zur Seitenstraße der Aalener Straße wollte er nach links abbiegen und musste wegen des Gegenverkehrs anhalten. Drei nachfolgende Fahrzeuge hielten hinter ihm an. Eine 39-jährige Autofahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf das letzte Fahrzeug auf. Durch die Kollision wurden die vier Fahrzeuge aufeinander geschoben. Dabei wurden insgesamt drei Personen verletzt. Die B29 musste zur Unfallaufnahme in Richtung Aalen bis 20.30 Uhr gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 60 000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen