THW lagert Notfallzentrum ein

Lesedauer: 2 Min
THW-Helfer haben das Notfallzentrum abgebaut und verladen.
THW-Helfer haben das Notfallzentrum abgebaut und verladen. (Foto: THW)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Nachdem das Notfallzentrum Schwäbisch Gmünd den Weg ins Zentrallager angetreten ist, war am Samstag das etwas größer ausgelegte Notfallzentrum Aalen an der Reihe.

Die beiden Ortsverbände des THW Aalen und THW Ellwangen übernahmen im Auftrag des Landratsamt Ostalbkreis die Transportaufgabe. Die Malteser bereiteten im Vorfeld in der Ulrich-Pfeifle-Halle die überwiegend mit Betten, Matratzen, Klinikzubehör und unzähligen Kleinteilen bestückten Paletten fachgerecht vor.

Anschließend wurden diese mit Hubwagen, Radlader und Muskelkraft verladen. 15 Helfer und neun Fahrzeuge aus den THW Fachgruppen Räumen, Notversorgung und Notinstandsetzung, Wasserschaden/Pumpen und der örtlichen Gefahrenabwehr beförderten die Möblierung des Zentrums, das nun im Bedarfsfall komplett reaktiviert werden kann.

Die Verpflegung der eingesetzten Kräfte übernahm das Krankenhaus Aalen und die Metzgerei Bühler, durch die Aktion der Metzgerinnung Ostwürttemberg „Helden für Helden“.

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade