Die Mitglieder der FDP Ostalb haben ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Die Mitglieder der FDP Ostalb haben ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. (Foto: privat)

Bei der Mitgliederversammlung der FDP Ostalb in Mögglingen sind Gabriele Reich-Gutjahr, Mitglied des Landtages, und Frau Silke Leber, Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim, zu Gast gewesen. Auf der Veranstaltung wurde der Kreisvorsitzende Christian Felix Müller einstimmig bestätigt und der Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Silke Leber, Kandidatin der Freien Demokraten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Aalen-Heidenheim, stellte sich den Mitgliedern mit einer energischen Rede vor und konstatierte, die etablierte Politik müsse sich thematisch wieder an den tatsächlichen Problemen der Menschen orientieren. Dabei ging sie auf eine „vernünftige Innenpolitik“ mit der Forderung nach einer deutlichen Aufstockung der Polizeistellen ein.

Ein weiterer hochkarätiger Gast war Gabriele Reich-Gutjahr, wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Landtag. Sie bekräftigte, dass sie sich insbesondere für eine nachhaltige Gründerkultur einsetzt. Die starke Abhängigkeit Baden-Württembergs vom Automobilsektor, welcher sich durch Elektromobilität und Digitalisierung stark im Umbruch befinde, müsse durch die Schaffung neuer Wirtschaftszweige flankiert werden.

Die Digitalisierung sieht Reich-Gutjahr als Chance für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Minderung der Feinstaubproblematik in der Stuttgarter Innenstadt durch dezentrale digitale Arbeitsplätze bis hin zur hocheffizienten Energieversorgung. „Als Schwaben sind wir schon immer gewohnt, uns den Herausforderungen der Welt zu stellen und an Lösungen zu tüfteln“, fasste die Abgeordnete ihre positive, zukunftsgerichtete Einstellung zusammen.

Die FDP Ostalb durfte 2017 alleine bis Mitte Februar fünf Mitglieder aufnehmen. „Wir spüren, dass die Bürger sich wieder nach einer deutlichen liberalen und marktwirtschaftlichen Stimme sehnen“, so FDP-Kreisvorsitzender Christian Felix Müller. „Unser wichtigstes Ziel dieses Jahr ist, es wieder in den Bundestag einzuziehen. Vor Ort haben wir zwei hervorragende Kandidatinnen im Ostalbkreis und ein motiviertes Team. Auch die Kommunalwahl 2019 haben wir bereits im Blick. Unser Ziel ist es wieder Fraktionsstärke im Kreistag und dem Aalener Gemeinderat zu erlangen sowie in den Schwäbisch Gmünder Gemeinderäte einzuziehen.“

Christan Felix Müller wurde einstimmig als Kreisvorsitzender bestätigt. Seine Stellvertreter sind Dr. Julia Frank und Arian Kriesch. Michael Ensslin ist Schatzmeister, Rainer Braun betreut die Pressearbeit. Beisitzer sind Ute Ackermann, Mirco Gökeler, Günther Herb, Alexander Jäger, Michael Lang und Markus Zuschlag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen