Kurzes Vergnügen: Nach Autokauf gerät der Wagen in Brand

Lesedauer: 1 Min
Offenbar war eine Batterie schuld am Brand eines Autos.
Offenbar war eine Batterie schuld am Brand eines Autos. (Foto: Christian Flemming / dpa)
Aalener Nachrichten

Einen Tag nachdem ein 26-jähriger sein Auto gekauft hatte, ist der Wagen in Brand geraten.

Während der Fahrt auf der Lorcher Straße ging der Pkw eines 26-Jährigen plötzlich aus. Der junge Mann startete das Fahrzeug wieder und fuhr dann auf den Hof eines Getränkemarktes, wo er das Auto abstellte.

Aus dem Kofferraum quoll Rauch und beim Öffnen schlugen dem 26-Jährigen Flammen entgegen. Den Brand, bei dem ein Schaden von rund 10 000 Euro entstand, konnte der Mann selbst löschen.

Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, kam das Radkreuz des Fahrzeuges mit den Kontakten einer im Kofferraum befindlichen Batterie in Berührung, wodurch der Brand ausgelöst wurde.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade