Aalener Nachrichten

Am Samstag, 11. Mai, wird um 19 Uhr die Remstal-Sinfonie „Alles im Fluss“ bei der Remstal-Gartenschau aufgeführt. In der Mackilo-Halle in Mögglingen spielen das Eberhard-Budziat-Bigband-Project und Vincent Klink.

1961 in Esslingen geboren und als Posaunist im klassischen schwäbischen Musikverein (Esslingen/Liebersbronn) verwurzelt, ist Eberhard Budziat als Stipendiat der renommierten Musikhochschule Denton, Texas/USA während seines Jazz- und Kompositionsstudiums in den Groove des Jazz eingetaucht und als vielseitiger Musiker und Komponist über München in seine schwäbische Heimat zurückgekehrt.

Eberhard Budziat lebt seit acht Jahren nun mit seiner Frau in Korb im Remstal. In dieser Zeit hat er sich vom Remstal, seiner Geschichte und den Geschichten der hier lebenden Menschen inspirieren lassen.

Der Stau auf der B29 in jazzigen Tönen

Daraus ist die Remstalsinfonie entstanden. „Jeder Mensch braucht eine Heimat. Die Remstalsinfonie beschreibt, wie ich die Region erlebe, in der ich mich selbst beheimatet habe“, sagt Budziat. Er beschreibt mit seiner Musik, wie er die Region entlang der Rems erlebt. Musikalisch jazzig beschreibt er den morgendlichen Stau auf der Bundesstraße, ein weiterer Satz ist einem Weinfest mit einem Cha-Cha-Cha-Streifzug durch verschiedene Tonarten gewidmet. Budziat befasst sich musikalisch aber auch mit der schwäbischen Seele und den osteuropäischen Nachbarn mit ihren Familienfesten im angrenzenden Garten.

In seinen selbstgesprochenen Texten thematisiert Vincent Klink, der gebürtige Gmünder und Stuttgarter Sternekoch, den schwäbischen Widerspruchsgeist sowie historische und aktuelle Themen von der Quelle der Rems bis zum Hechtkopf in Neckarrems.

Budziat und Klink haben sich 2015 kennengelernt und viele gemeinsame Auftritte miteinander gehabt. Im Januar wurde die Remstalsinfonie von seinem eigenen Bigband-Projekt zusammen mit den launigen Texten von Vincent Klink in den renommierten Bauer-Studios in Ludwigsburg aufgenommen. Weitere Aufführungen der Remstalsinfonie sind am 11. August mit dem Projektorchester des Blasmusikverbandes Rems-Murr geplant sowie am 22. September mit dem Bigband-Project in der Jazzfactory Fellbach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen