Christian Siller und Nikolaus Giljum sind neue Irenenritter

Lesedauer: 2 Min
 Christian Siller als Kaiser Friedrich II.
Christian Siller als Kaiser Friedrich II. (Foto: Runder Kultur Tisch Lorch)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nähere Auskünfte gibt es unter der Rufnummer 0171 / 3336300.

Am Dienstag, 27.August, jährt sich zum 811. Mal der Tag, an dem die staufische Königin Irene Maria von Byzanz starb. Jeweils am Todestag verleiht der Freundeskreis der Königin Irene eine historische Medaille. In diesem Jahr sind die Preisträger Christian Siller und Nikolaus Giljum. Siller ist als Herold für die Stauferzeit von der Alb über den Hohenstaufen bis zum Trifels unterwegs. Giljum hat als Bildhauer die tragische Figur einer der schönsten Königinnen des Mittelalters mit ihren vier Töchtern in Stein lebendig werden lassen.

Die beiden Stauferfreunde werden am Dienstag, 27. August, um 19 Uhr in der Grabeskirche der Königin, der Klosterkirche Lorch, in den Kreis der Irenenritterschaft aufgenommen. Anschließend lädt der Freundeskreis zusammen mit dem Runden Kultur Tisch Lorch ab 20 Uhr zu einem Abendvesper in das Restaurant Castello in der Klosterstraße 1 ein. Dort wird auch das Video des diesjährigen Lorcher Historienfestspiels gezeigt, in dem Christian Siller den Stauferkaiser Friedrich II. darstellte.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nähere Auskünfte gibt es unter der Rufnummer 0171 / 3336300.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen