Zu schnell unterwegs: Fahrzeug schanzt von der Fahrbahn und überschlägt sich

Lesedauer: 2 Min
 Den eingetroffenen Rettungskräften bot sich der Anblick eines Trümmerfeldes.
Den eingetroffenen Rettungskräften bot sich der Anblick eines Trümmerfeldes. (Foto: Friso Gentsch/dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Zwei Verletzte und Sachschaden in fünfstelliger Höhe sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitagabend in der Nähe von Rosenberg ereignet hat.

Kurz vor 22 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer auf der L1060 in Rosenberg unterwegs. Da er deutlich zu schnell unterwegs war, kam er kurz nach der Ohrmühle ins Schleudern. Er schleuderte von der Fahrbahn, schanzte danach durch eine Baumgruppe einen Abhang hinunter und überschlug sich mehrmals, bevor er gegen zwei Bäume krachte und dort liegen blieb.

Den eingetroffenen Einsatzkräften bot sich der Anblick eines Trümmerfeldes. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Sein 27 Jahre alter Beifahrer konnte leicht verletzt aus dem Fahrzeugwrack aussteigen. Beide mussten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Feuerwehr alarmiert werden, die mit einem Fahrzeug und acht Mann vor Ort war. Bei dem Unfall entstand am Auto Totalschaden in Höhe von rund 40 000 Euro.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade