Wenn Tante Emma um die Ecke biegt

Lesedauer: 4 Min
Ab Donnerstag, 14. Januar, besucht der rollendende Supermarkt von Petra Schmidt Rosenberg. Dort kann man zwischen 15 und 17 Uhr
Ab Donnerstag, 14. Januar, besucht der rollendende Supermarkt von Petra Schmidt Rosenberg. Dort kann man zwischen 15 und 17 Uhr (Foto: af)

In Rosenberg wird die bestehende Nahversorgungslücke geschlossen. Ab dem 14. Januar macht in dem Ort ein rollender Supermarkt regelmäßig Station (wir berichteten). Möglich machte das der Bürgerhilfe-Verein.

Seit Frühjahr 2014 gibt es in Rosenberg keinen Lebensmittelladen mehr. Ein Zustand, über den nicht nur ältere Bürger der Gemeinde klagen, sondern auch diejenigen, die nicht mobil sind und auf Hilfe anderer angewiesen sind.

Seit Oktober 2015 gibt es die Bürgerhilfe Rosenberg, die es sich zur Aufgabe macht, Menschen zu helfen, egal, ob im Garten, beim Schneeräumen oder oder. Der Bürgerhilfe Rosenberg ist es jetzt nach nur knapp zweimonatigem Bestehen gelungen, einen rollenden Supermarkt nach Rosenberg zu holen, in dem man immer donnerstags beim Wochenmarkt vor dem Rathaus einkaufen kann.

„Der Zustand, dass es in Rosenberg keinen Lebensmittelladen mehr gibt, ist einfach nicht tragbar“, hörte man Stimmen aus der Gemeinde. Auch die Versuche, einen genossenschaftlich geführten Laden zu gründen, ließen sich nicht durchsetzen. Die Gemeinde selber hat versucht, eine Einkaufsmöglichkeit zu schaffen. Bislang ohne Erfolg.

Dieser „Notstand“ hat die noch junge Bürgerhilfe Rosenberg auf den Plan gerufen. „Da müssen wir was unternehmen“, waren sich die Vorstandsmitglieder um den Vorsitzenden Sieger Götz einig. Gesagt, getan. Die Telefone liefen heiß und die E-Mails schlugen im Minutentakt auf. Letztendlich kam man auf Petra Schmidt, die mit ihrem begehbaren Lastwagen im Hohelohischen über die Lande zieht und Lebensmittel verkauft. Das Sortiment reicht von Seife, über Kosmetikartikel bis hin zu Sachen des täglichen Bedarfs. Eigentlich alles, was das Herz begehrt. Quasi ein rollender Supermarkt.

Keine Konkurrenz zum Wochenmarkt

„Natürlich wollen wir nicht, dass auf dem Wochenmarkt Konkurrenz aufgebaut wird. Deshalb hat Petra Schmidt ihr Sortiment in ihrem rollenden Supermarkt auch so gewählt, dass sie nicht mit frischem Gemüse, Eiern, Kartoffeln oder anderen Dingen, die es in den Bäcker- und Metzgerläden gibt, in die Quere kommt. Die Gemüsefrau hofft sogar, dass die Geschäfte sich gegenseitig beleben.

Die Bürgerhilfe ist sehr froh, dass sie ab Donnerstag, 14. Januar 2016, den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Rosenberg dieses Angebot machen kann. „Natürlich wollen wir das am 14. Januar ab 15 Uhr gebührend feiern. Jeder Gast bekommt zur Eröffnung des rollenden Supermarkts einen Glühwein.

Die Mitglieder der Vorstandschaft freuen sich über diese neue Einkaufsmöglichkeit und sind zuversichtlich, dass diese auch in Rosenberg angenommen wird. Bei einem regen Zuspruch kann die Einkaufsmöglichkeit sogar noch ausgebaut werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen